+
US-Präsidentschaftskandidaten Hillary Clinton und Donald Trump bei ihrer ersten TV-Debatte.

US-Wahl 2016

Nach TV-Duell gegen Trump: Clinton holt in Umfragen auf

Washington - US-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton hat nach ihrem starken Auftritt beim ersten TV-Duell gegen ihren Rivalen Donald Trump in Umfragen aufgeholt.

Laut einer am Freitag veröffentlichten Umfrage für den Fernsehsender Fox News kommt Clinton auf 43 Prozent, Trump kommt auf 40 Prozent. Vor einer Woche hatte Clinton in derselben Umfrage nur einen Prozentpunkt vor Trump gelegen.

Auch in anderen Umfragen hatten die Demokratin und der Republikaner vor dem Fernsehduell nahezu gleichauf gelegen. Nach der Debatte am Montag, die Clinton nach überwiegender Einschätzung gewonnen hatte, liegt die Demokratin nun auch in einigen entscheidenden Bundesstaaten wie Florida in Umfragen wieder vorne. In Michigan liegt sie laut einer Erhebung für Detroit News-WDIV-TV sogar sieben Prozentpunkte vor Trump.

Allerdings sind viele Wähler immer noch unentschlossen und beide Kandidaten sind weiterhin gleichermaßen unbeliebt. Laut der Fox-News-Umfrage, für die von Dienstag bis Donnerstag 1009 registrierte Wähler befragt wurden, haben immer noch 53 Prozent ein schlechtes Bild von Clinton, von Trump haben 55 Prozent einen negativen Eindruck. Die Präsidentschaftswahl findet am 8. November statt.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Merkel warnt CDU vor Ende als Volkspartei
Union und SPD im rapiden Sinkflug: Eine Woche vor dem schon als Schicksalswahl bezeichneten Urnengang in Hessen schmeißen sich die Parteichefinnen in die Bresche - es …
Merkel warnt CDU vor Ende als Volkspartei
SPD-Ministerin Barley warnt und fordert neues Brexit-Referendum: „Folgen könnten dramatisch sein“
Vor den Brexit-Verhandlungen beim EU-Gipfel schwankt die Stimmung zwischen Optimismus und Pessimismus. Theresa May ringt um mehr Zeit. Katarina Barley hat derweil eine …
SPD-Ministerin Barley warnt und fordert neues Brexit-Referendum: „Folgen könnten dramatisch sein“
Mega-Demonstration in London für zweites Brexit-Referendum
Schon in etwa fünf Monaten will Großbritannien die EU verlassen. Mit einem großen Protestzug mitten durch London kämpft die Kampagne "People's Vote" nun für ein zweites …
Mega-Demonstration in London für zweites Brexit-Referendum
Mexiko bringt Flüchtlinge in Migrationszentren
Nach rund einer Woche Fußmarsch haben Migranten aus Mittelamerika die Grenze zwischen Guatemala und Mexiko erreicht. Mexiko öffnete den Grenzübergang zunächst nicht - …
Mexiko bringt Flüchtlinge in Migrationszentren

Kommentare