Am 3. November 2020 entscheidet sich, wer nach der US-Präsidentschaftswahl ins Weiße Haus einziehen darf.
+
Am 3. November 2020 entscheidet sich, wer nach der US-Präsidentschaftswahl ins Weiße Haus einziehen darf.

Wahl in mehreren Schritten

US-Wahl 2020: Wann findet sie statt? Alle Termine vom Wahltag bis zur Amtseinführung

  • Robert Märländer
    vonRobert Märländer
    schließen

Bei der US-Wahl 2020 haben viele Termine einen großen Einfluss auf die Auswahl der Kandidaten und das Ergebnis. Wir zeigen die wichtigsten Daten.

  • Am 3. November 2020 findet die nächste Präsidentschaftswahl in den USA statt.
  • Der Termin für die Amtseinführung steht damit auch automatisch fest.
  • Das Datum der US-Wahl 2020 warf schon weit mehr als ein Jahr vor dem Wahltag seine Schatten voraus.
  • Übrigens: Mit unserem kostenlosen US-Wahl-Newsletter sind Sie stets top informiert.

Washington - Im November wird ein neuer Präsident gewählt, im Januar kommt er ins Amt. So läuft es auch bei der US-Wahl 2020 ab, wenn Donald Trump gegen Joe Biden antritt. Die wichtigen Termine haben aber schon weit vorher begonnen. Wir erklären auch, welche Tage auf dem Weg zur Präsidentschaftswahl entscheidend sind.

US-Wahl 2020: Datum einheitlich für alle Bundesstaaten

In jedem Bundesstaat der USA sind die Wahllokale für die die Präsidentschaftswahl am selben Tag geöffnet. Im Gegensatz zu den Vorwahlen, die über Wochen hinweg in den einzelnen Bundesstaaten durchgeführt werden, gilt für die eigentliche US-Wahl das Datum 3. November 2020. Dieser Termin ergibt sich aus dem „Presidential Election Day Act“. Dieses Gesetz geht auf das Jahr 1845 zurück und legt fest, dass der Wahltag immer der Dienstag nach dem ersten Montag im November ist.

Auch in Deutschland kann man auf vielen Sendern den Wahltag der US-Wahl 2020 live im TV und auch im Live-Stream verfolgen.

Datum der Amtseinführung bleibt bei jeder Präsidentschaftswahl gleich

Auch der Termin für die Amtseinführung des gewählten US-Präsidenten ist gesetzlich klar geregelt. Das Datum ist immer der 20. Januar. Eine Verzögerung zwischen dem Wahltag und der Ernennung des Präsidenten hat heute seinen Grund vor allem in der langjährigen Tradition.

Eine Szene der Amtseinführung 2017: Der neue US-Präsident Donald Trump trifft auf seinen Vorgänger Barack Obama.

Jeder Bundesstaat wählt eine Reihe von Wahlmännern, deren Anzahl sich an der Bevölkerungsstärke des Bundesstaates orientiert. Die Stimmen in den Bundesstaaten entscheiden somit, welcher Kandidat über das ganze Land hinweg eine Mehrheit der Wahlmänner erreicht und damit zum US-Präsidenten gewählt wird. Genau genommen ist deshalb nach Schließung der Wahllokale noch kein US-Präsident gewählt. Deshalb ist es schwierig zu fragen: Wann gibt es ein Ergebnis der US-Wahl 2020?

Erst wenn die Wahlmänner als Stellvertreter der Wähler noch einmal abgestimmt haben, wird das Ergebnis offiziell. Die Formalitäten ziehen sich bis zu diesem Tag noch mehrere Wochen hin, auch wenn sich viele Prozesse im digitalen Zeitalter deutlich beschleunigen ließen. Außerdem nutzt die US-amerikanische Politik die Zeit zwischen Wahltag und Amtseinführung, um bis zum Stichtag eine Amtsübergabe an einen neu gewählten Präsidenten vorzubereiten.

US-Wahl 2020: Wichtigste Termine bei den Vorwahlen

Die wichtigsten Termine im Vorfeld der US-Wahl 2020 gab es zweifellos bei den Demokraten. Zwar fanden auch bei den Republikanern Vorwahlen statt und Donald Trump begann seinen Wahlkampf schon recht früh im Jahr 2019, doch es gab keinen Bewerber, der ihm auch nur annähernd gefährlich werden konnte. Damit war die erste TV-Debatte der Demokraten am 26. und 27. Juni 2019 das eigentliche Datum, an dem es vor den US-Vorwahlen ernst wurde. Am 3. Februar 2020 war das Datum der ersten Vorwahl in Iowa. Am 3. März 2020 folgte der „Super Tuesday“ mit einer besonders großen Häufung von Wahlen in zahlreichen Bundesstaaten.

Am 8. April war schließlich der Tag gekommen, an dem die Präsidentschaftskandidatur der Demokraten für Joe Biden entschieden war. Bernie Sanders räumte das Feld und Joe Biden war als letzter Bewerber verblieben. Er fordert nun im November den amtierenden US-Präsidenten Donald Trump heraus.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

I give you my word as a Biden.

Ein Beitrag geteilt von Joe Biden (@joebiden) am

Termine der Parteitage vor der Präsidentschaftswahl 2020

Die Präsidentschaftskandidaten standen somit vor den letzten Abstimmungen in den Bundesstaaten fest. Der offizielle Akt der Kandidatenkür erfolgte aber sowohl bei der Democratic Party als auch bei der Republican Party auf einem eigenen Nominierungsparteitag. Da die Corona-Krise auch die USA schwer getroffen hat, mussten die Termine für die Parteitage verschoben werden.

Vor der US-Wahl 2020 werden die Umfragen fortlaufend aktualisiert. Es ist bis zum Datum der Wahl mit zahlreichen Prognosen der Wahlforschungsinstitute zu rechnen.

Termine für TV-Duelle zur US-Wahl 2020

Das erste TV-Duell zwischen Donald Trump und Joe Biden fand in der Nacht vom 29. auf den 30. September 2020 statt. Auch in Deutschland wurde das TV-Duell live im TV und im Live-Stream übertragen. Der ursprünglich zweite Termin wurde hingegen abgesagt, weil der Präsident es ablehnte, die Debatte per Videokonferenz abzuhalten. Diese Vorsichtsmaßnahme wollten die Organisatoren ergreifen, nachdem Donald Trump zuvor eine Corona-Infektion überstanden hatte.

Auf diese Termine für TV-Duelle haben sich die Kandidaten vor der US-Wahl 2020 geeinigt:

Auch interessant

Kommentare