Trumps neue Einwanderungspolitik

USA kündigen Unterstützung für UN-Flüchtlingserklärung auf

Die USA kündigen ihre Unterstützung der UN-Flüchtlingserklärung vom September 2016 auf. Angestoßen wurde das globale Projekt 2016 mit Unterstützung des damaligen US-Präsidenten Obama.

New York - Über den Ausstieg der Vereinigten Staaten habe man Generalsekretär António Guterres informiert, teilte die US-Mission bei den Vereinten Nationen am Samstag mit. Nach dem Willen der 193 UN-Mitglieder sollen Flüchtlingsströme besser organisiert, die Rechte der Betroffenen stärker geschützt und ihre Integration durch Bildung und Arbeit besser gefördert werden. Darüber soll 2018 ein Abkommen geschlossen werden.

US-Botschafterin Nikki Haley erklärte, kein Land habe mehr für die Unterstützung von Migranten getan als die USA, auf dieses Erbe sei man stolz. „Aber unsere Entscheidungen über Einwanderungspolitik müssen immer von Amerikanern getroffen werden, und nur von Amerikanern“, erläuterte sie in einer auch über Twitter verbreiteten Stellungnahme. Die globale Herangehensweise sei „einfach nicht mit der Souveränität der Vereinigten Staaten vereinbar“.

Die USA hatten den UN-Prozess noch unter dem damaligen Präsidenten Barack Obama mit angestoßen. Nach Auffassung der heutigen Regierung von Donald Trump passen aber viele Passagen der UN-Erklärung nicht zur neuen Einwanderungs- und Flüchtlingspolitik.

dpa

Rubriklistenbild: © AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wahl-O-Mat Bayern 2018: Testen Sie sich selbst vor der Landtagswahl
Hier finden Sie den Wahl-O-Mat Bayern, der am 20. September 2018 veröffentlicht wird. Machen Sie bei uns den beliebten Test mit dem Online-Tool.
Wahl-O-Mat Bayern 2018: Testen Sie sich selbst vor der Landtagswahl
Messerattacke in Chemnitz: Tatverdächtiger auf freiem Fuß - Zweiter Mann bleibt in Untersuchungshaft 
Der Vorfall hatte tagelange Demonstrationen ausgelöst. Nun ist ein Beschuldigter der tödlichen Messerattacke in Chemnitz offenbar auf freiem Fuß. Der News-Ticker.
Messerattacke in Chemnitz: Tatverdächtiger auf freiem Fuß - Zweiter Mann bleibt in Untersuchungshaft 
Hier finden Sie den Wahl-O-Mat Bayern
Der Wahl-O-Mat Bayern ist zurück. Zur Landtagswahl in Bayern können Sie damit die Wahlprogramme der Parteien und ihre eigene Meinung vergleichen.
Hier finden Sie den Wahl-O-Mat Bayern
Tötungsdelikt in Chemnitz: Tatverdächtiger auf freiem Fuß
Haftprüfungstermin in Chemnitz: Noch bevor das Amtsgericht seine Entscheidung verkündet, prescht der Anwalt eines Tatverdächtigen vor: Der Haftbefehl gegen seinen …
Tötungsdelikt in Chemnitz: Tatverdächtiger auf freiem Fuß

Kommentare