+
Der Nordkoreanische Führer Kim Jong-un (Links).

An der Steuerung hapert es noch

USA: Nordkorea kann Raketen mit Atomsprengköpfen abfeuern

Washington - Nordkorea ist nach US-Angaben inzwischen in der Lage, Raketen mit atomaren Sprengköpfen zu bestücken und abzufeuern.

Allerdings sei das Land noch nicht so weit, die Atomrakete auf ein anvisiertes Ziel lenken zu können, sagte ein Mitarbeiter des US-Verteidigungsministeriums, der anonym bleiben wollte, am Donnerstag in Washington.

Die Nordkoreaner seien noch nicht in der Lage, eine Nuklearrakete so zu steuern, dass sie nach ihrem Start in die Erdatmosphäre zurückkehre und auf ein Ziel zufliege. Insofern vermöge das Land trotz seiner Fortschritte die Atomrakete noch nicht für "einen strategischen Angriff" einsetzen.

Das kommunistisch reagierte Land wird von der internationalen Gemeinschaft wegen seiner Atomwaffentests mit Sanktionen belegt. Erst Ende November hatte der UN-Sicherheitsrat neue Strafmaßnahmen wegen eines weiteren derartigen Tests verhängt. Die neuen Maßnahmen legen für Nordkoreas Kohleexport nach China eine Obergrenze fest, mit der die Einnahmen um 62 Prozent im Vergleich zum Vorjahr sinken.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

UN-Sicherheitsrat stimmt für Waffenruhe in Syrien
Tagelang ringen die UN-Botschafter in New York um eine Feuerpause für Syrien. Nach quälenden drei Tagen einigt sich der UN-Sicherheitsrat auf eine Resolution. Doch die …
UN-Sicherheitsrat stimmt für Waffenruhe in Syrien
Trumps Ex-Berater soll europäische Politiker bezahlt haben
Trumps früherer Wahlkampfchef Manafort gerät immer stärker unter Druck. Sonderermittler Mueller weitete seine Anklagen gegen ihn aus - und im anstehenden Verfahren …
Trumps Ex-Berater soll europäische Politiker bezahlt haben
Union diskutiert über ihr Profil
CSU-Politiker vor allem hätten es gern deutlich konservativer. CDU-Vertreter suchen den Erfolg in der Mitte. Aber bitte jünger und neuer solle die Partei werden. …
Union diskutiert über ihr Profil
UN-Sicherheitsrat verabschiedet Resolution zu Waffenruhe in Syrien
Der UN-Sicherheitsrat hat per Resolution eine mindestens 30 Tage andauernde Feuerpause für das Bürgerkriegsland Syrien gefordert.
UN-Sicherheitsrat verabschiedet Resolution zu Waffenruhe in Syrien

Kommentare