+
Vandenberg Air Force Base, Kalifornien: Die USA haben erfolgreich den Abschuss einer Interkontinental-Rakete simuliert, wie sie von Nordkorea aus abgefeuert werden könnte. Foto: Matt Hartman

Reaktion auf Nordkorea

USA simulieren Raketenabschuss im Pazifik

Im Nordkorea-Streit haben die USA ihre Raketenabwehr demonstriert. Von Kalifornien aus wurde ein Test-Flugkörper neutralisiert.

Washington (dpa) - Die USA haben erfolgreich den Abschuss einer Interkontinental-Rakete simuliert, wie sie von Nordkorea aus abgefeuert werden könnte. Das teilte die US-Raketenabwehr-Agentur (MDA) mit.

Der Test-Flugkörper sei von einem US-Stützpunkt auf den Marschall-Inseln auf die Reise geschickt worden. Die Rakete sei von mehreren US-Systemen erkannt worden. Daraufhin sei eine Boden-Luft-Abwehrrakete von der kalifornischen Luftwaffen-Basis Vandenberg aktiviert worden. Das Ziel sei zerstört worden.

"Der Abschuss einer komplexen, wirklichkeitsnahen Interkontinental-Rakete ist ein unglaublicher Erfolg unseres Abwehrsystems und ein wichtiger Meilenstein für dieses Programm", sagte MDA-Direktor Jim Syring. Es demonstriere, dass die USA die richtige Abschreckung gegen "eine sehr reale Bedrohung" zur Verfügung hätten.

Nordkorea hatte zuletzt mehrere Raketen getestet und erklärt, es arbeite auch an Langstreckenraketen, deren Reichweite bis in die USA reichen könnte. Die USA haben ihre Militärpräsenz im Pazifik aufgestockt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Europawahl 2019 in Frankreich: Le Pen feiert Sieg - und demütigt Macron gleich doppelt
Europawahl 2019 in Frankreich: Die Partei der Rechtspopulistin Marine Le Pen hat zwar schwächer abgeschnitten als 2014, dafür aber das Lager von Staatspräsident Emmanuel …
Europawahl 2019 in Frankreich: Le Pen feiert Sieg - und demütigt Macron gleich doppelt
Österreich-Hammer: Kurz vor dem Aus - FPÖ und SPÖ wollen ihn gemeinsam stürzen
Regierungskrise in Österreich: Muss in der Strache-Affäre auch Kanzler Sebastian Kurz gehen? Auch die FPÖ will jetzt gegen Kurz stimmen. 
Österreich-Hammer: Kurz vor dem Aus - FPÖ und SPÖ wollen ihn gemeinsam stürzen
Seibert: Tragen einer Kippa muss überall möglich sein
Die Zahl antisemitischer Straftaten ist bundesweit stark gestiegen. Wer eine Kippa trägt, setzt sich mancherorts einem Risiko aus. Das dürfe nicht so bleiben, fordern …
Seibert: Tragen einer Kippa muss überall möglich sein
Europawahl 2019: Pikantes CDU-Schreiben zu Schock-Ergebnis - zwei Hauptschuldige werden genannt
Die Deutschen haben gewählt: Bei der Europawahl 2019 müssen Union und SPD heftige Schlappen einstecken. Erste Personaldebatten nehmen Fahrt auf.
Europawahl 2019: Pikantes CDU-Schreiben zu Schock-Ergebnis - zwei Hauptschuldige werden genannt

Kommentare