+
Straßenszene in Havanna: Kuba und die USA nehmen offiziell Verhandlungen zur Normalisierung ihrer Beziehungen auf. Foto: Alejandro Ernesto

USA und Kuba nehmen diplomatische Gespräche auf

Havanna (dpa) - Fünf Wochen nach der angekündigten historischen Versöhnung haben Kuba und die USA mit Verhandlungen zur Normalisierung ihrer Beziehungen begonnen.

Hochrangige Delegationen beider Länder kamen zu zweitägigen Beratungen in Havanna zusammen. Auf der Agenda standen zunächst Migrationsgespräche. In der kubanischen Hauptstadt wurde am Mittwoch die Staatssekretärin im US-Außenministerium, Roberta Jacobson, erwartet.

Der Dialog zur baldigen Eröffnung regulärer Botschaften in Washington und Havanna soll offiziell am Donnerstag beginnen. Mitte Dezember hatten beide Staaten die Wiederaufnahme ihrer diplomatischen Beziehungen nach über 50 Jahren Unterbrechung angekündigt.

Mitteilung Kubas Außenministerium, Engl.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwei weitere Festnahmen nach Anschlag in Londoner U-Bahn
Bei ihrer Fahndung nach den Drahtziehern des Anschlags auf die Londoner U-Bahn hat die britische Polizei am Mittwoch die Festnahme von zwei weiteren Verdächtigen bekannt …
Zwei weitere Festnahmen nach Anschlag in Londoner U-Bahn
Diesen Bundestags-Posten hat die AfD schon sicher
Die AfD wird Umfragen zufolge am 24. September in den Bundestag einziehen - als eine Fraktion, zu der alle anderen auf Distanz gehen wollen. Doch wo wird die AfD sitzen …
Diesen Bundestags-Posten hat die AfD schon sicher
Seit 1949: Die Ergebnisse der letzten 18 Bundestagswahlen
Am 24. September findet die Bundestagswahl 2017 statt. Wie waren die bundesweiten Ergebnisse seit der ersten Wahl 1949? Hier erfahren Sie es.
Seit 1949: Die Ergebnisse der letzten 18 Bundestagswahlen
Politiker in Barcelona festgenommen
Der Konflikt um die Unabhängigkeitsbestrebungen in Katalonien verschärft sich. Nun greift die spanische Polizei hart durch.
Politiker in Barcelona festgenommen

Kommentare