+
Straßenszene in Havanna: Kuba und die USA nehmen offiziell Verhandlungen zur Normalisierung ihrer Beziehungen auf. Foto: Alejandro Ernesto

USA und Kuba nehmen diplomatische Gespräche auf

Havanna (dpa) - Fünf Wochen nach der angekündigten historischen Versöhnung haben Kuba und die USA mit Verhandlungen zur Normalisierung ihrer Beziehungen begonnen.

Hochrangige Delegationen beider Länder kamen zu zweitägigen Beratungen in Havanna zusammen. Auf der Agenda standen zunächst Migrationsgespräche. In der kubanischen Hauptstadt wurde am Mittwoch die Staatssekretärin im US-Außenministerium, Roberta Jacobson, erwartet.

Der Dialog zur baldigen Eröffnung regulärer Botschaften in Washington und Havanna soll offiziell am Donnerstag beginnen. Mitte Dezember hatten beide Staaten die Wiederaufnahme ihrer diplomatischen Beziehungen nach über 50 Jahren Unterbrechung angekündigt.

Mitteilung Kubas Außenministerium, Engl.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

FDP verabschiedet Wahlprogramm - und will zurück in den Bundestag
Berlin - Integration ohne Ausgrenzung, viel mehr Geld für Bildung, massive Entlastungen bei Steuern und Abgaben - mit diesen Eckpunkten zieht die FDP in die Wahlkämpfe …
FDP verabschiedet Wahlprogramm - und will zurück in den Bundestag
Terrorverdacht gegen Soldat: Große Pannen bei Asyl-Anhörung?
Nürnberg - In der Asylakte des terrorverdächtigen Bundeswehroffiziers Franco A. gibt es nach Informationen der „Nürnberger Nachrichten“ zahlreiche Mängel und …
Terrorverdacht gegen Soldat: Große Pannen bei Asyl-Anhörung?
Richterin ordnet Autopsie nach Hinrichtung in Arkansas an
Little Rock - Nach Berichten über mögliche Qualen bei der Hinrichtung eines verurteilten Mörders im US-Bundesstaat Arkansas hat eine Bundesrichterin eine Untersuchung …
Richterin ordnet Autopsie nach Hinrichtung in Arkansas an
Erdogan kritisiert US-Unterstützung für kurdische Kämpfer
Istanbul - Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat die Unterstützung der USA für kurdische Kämpfer im Bürgerkriegsland Syrien erneut kritisiert.
Erdogan kritisiert US-Unterstützung für kurdische Kämpfer

Kommentare