+
Wladimir Putin (l.) und Donald Trump im Gespräch beim G20-Gipfel.

G20-Gipfel

USA und Russland einigen sich auf Waffenruhe für einen Teil Syriens

Die USA und Russland wollen im Syrien-Konflikt die Waffen ruhen lassen. Darauf haben sich offenbar Russlands-Präsident Putin und US-Präsident Trump verständigt.

Hamburg - Die USA und Russland haben eine Waffenruhe für den Südwesten Syriens vereinbart. Der Waffenstillstand solle ab Sonntag gelten, sagte der russische Außenminister Sergej Lawrow am Freitag am Rande des G20-Gipfels in Hamburg (

alle Entwicklungen aus Hamburg im News-Ticker

). Die Vereinbarung sei in der jordanischen Hauptstadt Amman getroffen worden. US-Außenminister Rex Tillerson verkündete die Einigung ebenfalls.

In Hamburg hatten sich zuvor am Rande des Gipfels erstmals US-Präsident Donald Trump und der russische Staatschef Wladimir Putin getroffen. Die Begegnung dauerte mehr als zwei Stunden. "Die Chemie zwischen den beiden stimmte", sagte US-Außenminister Rex Tillerson anschließend.

Lawrow führte aus, Experten von Russland, den USA und Jordanien hätten sich auf ein Memorandum über eine Deeskalationszone geeinigt. Sie betreffe die Provinzen Daraa, Kuneitra und Suwaida. Die Feuerpause gelte ab Samstagmittag Ortszeit.

Kurz vor dem Beginn einer weiteren Runde von Syrien-Friedensgesprächen im kasachischen Astana am Dienstag hatte die syrische Armee von Machthaber Baschar al-Assad einseitig eine mehrtägige Waffenruhe für die Provinzen Daraa, Kuneitra und Suwaida ausgerufen. Sie galt bis Donnerstagnacht.

In dem seit mehr als sechs Jahren andauernden Bürgerkrieg in Syrien wurden bereits mehr als 320.000 Menschen getötet und Millionen weitere in die Flucht getrieben. Große Teile des Landes liegen in Trümmern. Russland ist mit Assad verbündet, die USA unterstützen die gemäßigten Rebellen.

dpa/afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hendrik Meier ist der erste Nachtbürgermeister Deutschlands
In Mannheim wurde der erste Nachtbürgermeister Deutschlands gewählt. Dieser soll vor allem bei Konflikten im Nachtleben vermitteln.
Hendrik Meier ist der erste Nachtbürgermeister Deutschlands
Fall Skripal: Russischer Diplomat verlangt britische Beweise
Einem Pressebericht zufolge haben die Ermittler im Fall des mit Nowitschok vergifteten Ex-Spions russische Verdächtige identifiziert. Eine Bestätigung dafür gibt es …
Fall Skripal: Russischer Diplomat verlangt britische Beweise
Seehofer legt Messlatte für Söder hoch: Absolute Mehrheit sei noch möglich
Nach dem historischen Tief im Bayerntrend will Horst Seehofer die 38-Prozent-CSU wieder aufrichten. Er verlangt mehr Teamgeist. Und redet ausgerechnet jetzt erstmals von …
Seehofer legt Messlatte für Söder hoch: Absolute Mehrheit sei noch möglich
Trumps irre Show nach dem Treffen mit Putin
Seit Tagen irritiert Donald Trump mit Klarstellungen und Dementis zum Treffen mit Kremlchef Putin. Sein Fazit: Es war einfach großartig - So großartig, dass der …
Trumps irre Show nach dem Treffen mit Putin

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.