Alexander Van der Bellen Österreich Wahl
1 von 13
Alexander Van der Bellen und seine Frau Doris Schmidauer.
Alexander Van der Bellen Österreich Wahl
2 von 13
Alexander Van der Bellen und seine Frau Doris Schmidauer bei der Stimmabgabe.
Alexander Van der Bellen Österreich Wahl
3 von 13
Alexander Van der Bellen wird Österreichs neuer Präsident.
Alexander Van der Bellen Österreich Wahl
4 von 13
Alexander Van der Bellen und Norbert Hofer.
Norbert Hofer Österreich Wahl
5 von 13
Norbert Hofer nach seiner Wahl-Niederlage.
Alexander Van der Bellen Österreich Wahl
6 von 13
Alexander Van der Bellen wird Österreichs neuer Präsident.
Präsidentenwahl in Österreich
7 von 13
Alexander Van der Bellen wird Österreichs neuer Präsident.
Alexander Van der Bellen Österreich Wahl
8 von 13
Alexander Van der Bellen wird Österreichs neuer Präsident.

Mit deutlichem Vorsprung

Van der Bellen gewinnt Präsidentschaftswahl in Österreich

Bei der Präsidentschaftswahl in Österreich ist ein Triumph der Rechtspopulisten ausgeblieben: Der frühere Grünen-Chef Alexander Van der Bellen gewann bei der Wahl am Sonntag deutlich gegen den FPÖ-Kandidaten Norbert Hofer.

Die FPÖ erkannte die Wahlniederlage ihres Kandidaten an und versicherte, dass sie das Ergebnis nicht anfechten werde. Hofer rief die Österreicher nach seiner Wahlniederlage zur Einheit auf.

Laut den Hochrechnungen kommt Van der Bellen auf 53,6 Prozent der Stimmen, der FPÖ-Politiker Hofer auf 46,4 Prozent. Die per Briefwahl abgegebenen Stimmen sollten erst am Montag ausgezählt werden. Insgesamt rund 6,4 Millionen Österreicher waren zur Stimmabgabe aufgerufen.

Hofer schrieb nach Schließung der Wahllokale auf seiner Faceboook-Seite, er sei "unendlich traurig, dass es nicht geklappt hat". "Ich hätte gerne auf unser Österreich aufgepasst", fügte er hinzu. Nun bitte er aber "alle Österreicher, zusammen zu halten und zusammen zu arbeiten". "Wir alle sind Österreicher, ganz egal, wie wir uns an der Wahlurne entschieden haben", hob Hofer hervor.

Der Rechtspopulist gratulierte in dem Facebook-Eintrag seinem 72-jährigen Rivalen Van der Bellen zu dessen Wahlsieg. Seinen Anhängern dankte Hofer, dass sie ihn "so großartig unterstützt" hätten.

AFP

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Schüler in den USA demonstrieren für schärferes Waffenrecht
Nach dem Massaker von Parkland gehen in Florida und in Washington tausende Schüler auf die Straße: Sie wollen schärfere Waffengesetze. Trump zeigt sich gesprächsbereit - …
Schüler in den USA demonstrieren für schärferes Waffenrecht
Rechter "Frauenmarsch" in Berlin nach Blockaden beendet
Für Frauenrechte wollen sie demonstrieren - sagen sie. Der "Frauenmarsch zum Bundeskanzleramt" ist allerdings aus dem AfD-Umfeld organisiert worden und richtet sich vor …
Rechter "Frauenmarsch" in Berlin nach Blockaden beendet
Jedes sechste Kind wächst in Krisenregion auf
Hunger, Terror, Rekrutierung als Soldat - in Krisenregionen erleben Kinder das Grauen. Jedes sechste Kind weltweit muss diese Gefahren aushalten, die Zahlen haben sich …
Jedes sechste Kind wächst in Krisenregion auf
Bundeswehr soll künftig den ganzen Irak unterstützen
Bislang hilft die Bundeswehr im Irak vor allem den Kurden im Kampf gegen den Terror. Obwohl die Terrormiliz am Boden liegt, soll die Mission nun ausgeweitet werden. Ein …
Bundeswehr soll künftig den ganzen Irak unterstützen

Kommentare