+
Wer die Liste durchsickern ließ, sagte Varoufakis nicht. Foto: Simela Pantzartzi/Archiv

Varoufakis kritisiert Durchsickern der Reformliste

Athen (dpa) - Die Geldgeber Griechenlands bestehen darauf, dass die griechische Reformliste nicht offiziell veröffentlicht wird.

Das Durchsickern von Teilen dieser Liste untergrabe das Vertrauen zwischen den Verhandlungspartnern, erklärte der griechische Finanzminister Gianis Varoufakis am Donnerstag im Parlament.

Zuvor war ein 26-Seiten-Dokument mit neuen Maßnahmen, die Athen an die Geldgeber vorschlägt, im Internet von der "Financial Times" veröffentlicht worden. Solche Aktionen "untergraben die Beziehungen zwischen den Staaten der EU", sagte Varoufakis. Es sei nicht die Entscheidung Athens, sondern der Geldgeber, dass die griechischen Vorschläge nicht offiziell veröffentlicht würden.

Wer die Liste durchsickern ließ, sagte Varoufakis nicht. Der Autor des Artikels arbeitet in Brüssel.

dpa

Liste mit durchgesickerten Reformen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Türkischer EU-Minister: Gabriel redet wie ein "Rassist"
Eine neuer Angriff eines türkischen Diplomaten auf einen deutschen Politiker. Sigmar Gabriel wird vorgeworfen, wie ein „Rassist“ zu reden. Auch Österreichs Außenminister …
Türkischer EU-Minister: Gabriel redet wie ein "Rassist"
Özdemir will keine türkischen Lehrer an deutschen Schulen
Grünen-Chef Cem Özdemir will nicht, dass Lehrer aus der Türkei in Deutschland unterrichten - auch aufgrund eigener Erfahrungen als Kind.
Özdemir will keine türkischen Lehrer an deutschen Schulen
So verteidigt Trump seine Position zu Rassismus
Die Kundgebung in Phoenix war die erste nach den gewalttätigen Zusammenstößen von Charlottesville in Virginia. Er war für seine als verharmlosend wahrgenommene Reaktion …
So verteidigt Trump seine Position zu Rassismus
Mesale Tolu weiter in Untersuchungshaft in der Türkei
Istanbul (dpa) - Die deutsche Übersetzerin und Journalistin Mesale Tolu bleibt vorerst in türkischer Untersuchungshaft. Das entschied das zuständige Gericht in Istanbul …
Mesale Tolu weiter in Untersuchungshaft in der Türkei

Kommentare