+
Auch nach dem Urteil des obersten Gerichts gehen die Proteste gegen Präsident Maduro in Venezuela weiter.

Anhaltende Proteste

Venezuela: Oberstes Gericht lehnt Prozess gegen Richter ab

Das Oberste Gericht in Venezuela hat einen Prozess gegen mehrere als regierungstreu geltende Richter abgelehnt. Die Proteste gegen Präsident Maduro gehen weiter.

Der Vorsitzende Richter Maikel Moreno wies die Vorwürfe in einer Entscheidung vom Freitag als unbegründet zurück, wie das Gericht mitteilte. Generalstaatsanwältin Luisa Ortega hatte das Verfahren gegen acht Richter des Obersten Gerichtes angestrengt und ihnen vorgeworfen, gegen die Verfassung zu verstoßen. Ortega hatte bereits mehrere Vorstöße gegen den umstrittenen Präsidenten Nicolás Maduro unternommen. Allerdings wurden diese immer wieder von den Justizbehörden zurückgewiesen. 

Die Opposition wirft Maduro vor, die Justiz zu bevormunden. Ortegas Haltung hatte zu Spekulationen über Risse im Regierungslager geführt, welche möglicherweise zu Maduros Absetzung führen könnten. Maduro hat indes weiterhin die Unterstützung des Militärs. Forderungen der Opposition nach vorgezogenen Neuwahlen lehnt der sozialistische Staatschef ab. 

Seit April gehen in Venezuela beinahe täglich tausende Menschen auf die Straße, um den Rücktritt Maduros zu fordern. Bei den Protesten wurden bereits mehr als 70 Menschen getötet und mehr als tausend weitere verletzt. Die konservative und rechtsgerichtete Opposition macht Maduro für die schwere Wirtschaftskrise in dem südamerikanischen Land verantwortlich, die zu dramatischen Versorgungsengpässen geführt hat.

afp

  • 0 Kommentare
  • schließen
  • Weitere
    schließen 503 Service Unavailable

    Hoppla!

    Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jamaika-Parteien wollen Sondierungen abschließen
Eigentlich sollte der Sack schon in der Nacht zum Freitag zugemacht werden. Das misslang bekanntlich. Jetzt haben sich die Jamaika-Sondierer eine Frist bis Sonntagabend …
Jamaika-Parteien wollen Sondierungen abschließen
Vergewaltigung bei der Bundeswehr: Zahl der gemeldeten Fälle stark gestiegen
Das Bundesverteidigungsministerium hat der „Bild am Sonntag“ schockierende Zahlen offengelegt: Demnach ist die Zahl der gemeldeten sexuellen Übergriffe bei der …
Vergewaltigung bei der Bundeswehr: Zahl der gemeldeten Fälle stark gestiegen
Jamaika-Gespräche gehen heute in die letzte Runde - grünes Licht für Asylpolitik?
Die Jamaika-Sondierungsgespräche sollen nach knapp vier Wochen zum Ende kommen. Dreh- und Angelpunkt ist das Thema „Migration“. Im News-Ticker bekommen Sie alle …
Jamaika-Gespräche gehen heute in die letzte Runde - grünes Licht für Asylpolitik?
Libanons Regierungschef Hariri in Frankreich
Während es zwischen Berlin und Saudi-Arabien seinetwegen zu diplomatischen Spannungen kommt, trifft der libanesische Premier Saad Hariri in Paris ein. Es könnte der …
Libanons Regierungschef Hariri in Frankreich

Kommentare