+
Unterschriftenaktion in Caracas: Bis zum Amerika-Gipfel im April sollen 10 Millionen Unterschriften gesammelt sein.

Kampagne des Präsidenten

Venezuela: Eine Million Unterschriften gegen US-Sanktionen

Caracas - Mehr als eine Million Menschen haben nach venezolanischen Angaben bis Sonntag mit ihrer Unterschrift die Rücknahme der jüngst verhängten US-Sanktionen gegen Vertreter Venezuelas verlangt.

Die Kampagne war vom venezolanischen Präsidenten Nicolás Maduro initiiert worden. Bis zum Amerika-Gipfel am 10./11. April im Panama sollen es zehn Millionen „antiimperialistische Unterschriften“ werden. Das teilte der Koordinator der Aktion am Sonntag (Ortszeit) in Caracas mit.

Washington hatte die Lage in Venezuela vor drei Wochen als Bedrohung für die Sicherheit der USA eingestuft und Sanktionen gegen sieben ranghohe venezolanische Funktionäre verhängt. Venezuela wirft den USA vor, die linke Regierung des Ölexportstaates destabilisieren zu wollen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Acht Tote in Lastwagen in Texas entdeckt
In einem Laderaum eines Lastwagens haben die amerikanischen Behörden offenbar acht Tote gefunden. Zudem seien weitere Menschen verletzt.
Acht Tote in Lastwagen in Texas entdeckt
Erdogan verbittet sich Einmischung und macht Deutschland schwere Vorwürfe
Im Streit mit Deutschland hat sich der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan jede Einmischung in die inneren Angelegenheiten seines Landes verbeten.
Erdogan verbittet sich Einmischung und macht Deutschland schwere Vorwürfe
Seehofer plant große Kabinettsumbildung nach Bundestagswahl
Obergrenze, Mütterrente, Volksentscheide: Die CSU präsentiert ihr Wahlprogramm in München
Seehofer plant große Kabinettsumbildung nach Bundestagswahl
Bekannter Protagonist der Proteste in Venezuela verletzt
Arteaga begleitet die Proteste in Venezuela seit Monaten als musizierender Demonstrant mit seiner Violine. Über die Landesgrenzen hinweg erlangte er eine gewisse …
Bekannter Protagonist der Proteste in Venezuela verletzt

Kommentare