+
Mindestens 60.000 zusätzliche Pfleger fehlten in Deutschland, so der Sozialverband VdK Deutschland. Foto: Holger Hollemann/Symbolbild

Tag der Pflege

Verbände und Linke fordern deutlich mehr Stellen für Pfleger

Berlin (dpa) - Angesichts des Pflegenotstands in Deutschland müssen aus Sicht von Parteien und Verbänden deutlich mehr neue Stellen geschaffen werden als bislang in Aussicht gestellt.

Der Sozialverband VdK Deutschland sprach zum Tag der Pflege an diesem Samstag von mindestens 60.000 zusätzlichen Pflegern, die notwendig seien. Die Linken nannten die Zahl von 100.000 Pflegekräften in Krankenhäusern und 40.000 in stationären Pflegeeinrichtungen, "um annähernd im europäischen Mittelfeld anzukommen und eine bedarfsgerechte Pflege zu ermöglichen", wie die Partei in Berlin mitteilte.

Nach Einschätzung des Deutschen Pflegerats klafft in Deutschland eine Personallücke von mehr als 100.000 Pflegern. Verbandspräsident Franz Wagner forderte deshalb von der Bundesregierung einen "nationalen Masterplan zur Sicherung der pflegerischen Versorgung", der sich über einen Zeitraum von mindestens zehn Jahren erstrecke.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will das Personal in den Pflegeheimen über die im Koalitionsvertrag vereinbarten 8000 zusätzlichen Stellen hinaus aufstocken. "Mein Ziel ist, dass in jeder der 13.000 stationären Altenpflegeeinrichtungen in Deutschland zusätzliches Personal ankommt", sagte er kürzlich dem "Spiegel".

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi plädierte für "verbindliche Personalvorgaben" in der Pflege. Der Vorsitzende des Paritätischen Gesamtverbands, Rolf Rosenbrock, forderte: "Wir brauchen eine Abkehr von der Durchökonomisierung der Pflege." Der Internationale Tag der Pflege erinnert an den Geburtstag der britischen Pionierin der Krankenpflege, Florence Nightingale (1820-1910).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Als Reaktion auf Wagenknecht: Jetzt wollen Uni-Professoren eine „liberale Bewegung“ gründen
Sahra Wagenknecht möchte mit einer linken Sammlungsbewegung Furore machen. Als Reaktion formiert sich jetzt eine „liberale“ Bewegung. In der Linken gibt es unterdessen …
Als Reaktion auf Wagenknecht: Jetzt wollen Uni-Professoren eine „liberale Bewegung“ gründen
Merkel-Besuch: Kanzlerin mahnt Augenmaß bei Kritik an - und wird bepöbelt
Bei einem Besuch in Sachsen hat Angela Merkel (CDU) für Augenmaß geworben, wenn es um Kritik geht. Von politischen Gegnern wurde sie kurz darauf beschimpft.
Merkel-Besuch: Kanzlerin mahnt Augenmaß bei Kritik an - und wird bepöbelt
Gedenkfeier in Barcelona am Jahrestag des Terroranschlags
Barcelona (dpa) - Ein Jahr nach der blutigen Todesfahrt auf der Flaniermeile Las Ramblas gedenkt Barcelona heute der Opfer des Anschlags. Zunächst sollen Blumen auf dem …
Gedenkfeier in Barcelona am Jahrestag des Terroranschlags
Abstimmung über Sommerzeit beendet: Teilnehmerzahl kommt heute - Ergebnis wird jetzt ausgewertet
Die große Umfrage zur Zeitumstellung in der EU ist beendet. Bevor das Ergebnis verkündet wird, will die EU-Kommission die Teilnehmerzahl mitteilen.
Abstimmung über Sommerzeit beendet: Teilnehmerzahl kommt heute - Ergebnis wird jetzt ausgewertet

Kommentare