+
Erdogan kann es nicht lassen: Wieder gab es scharfe Kritik in Richtung Deutschland - diesmal an die Adresse von Sigmar Gabriel

Verbal-Attacke des türkischen Präsidenten

Erdogan rüffelt Gabriel: "Beachten Sie Ihre Grenzen!"

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) in einer scharfen persönlichen Attacke vor weiterer Kritik an der Türkei gewarnt.

Ankara - "Er kennt keine Grenzen", kritisierte Erdogan am Samstag in einer im Fernsehen übertragenen Rede mit Blick auf Gabriel. An die Adresse des deutschen Ministers fügte Erdogan hinzu: "Wer sind Sie, dass Sie mit dem Präsidenten der Türkei reden? Beachten Sie Ihre Grenzen!" 

Des weiteren kritisierte der türkische Präsident, dass Gabriel versuche, "uns eine Lektion zu erteilen". Wiederum an den Bundesaußenminister gerichtet fügte Erdogan hinzu: "Wie lange sind Sie eigentlich in der Politik? Wie alt sind Sie?"

Mit seiner Kritik reagierte Erdogan offenbar darauf, dass sich Gabriel - wie andere deutsche Politiker auch - jede Einmischung des türkischen Präsidenten in den deutschen Wahlkampf verbeten hatte. Der Bundesaußenminister hatte in diesem Zusammenhang von einem "bislang einmaligen Akt des Eingriffs in die Souveränität unseres Landes" gesprochen. Zuvor hatte Erdogan türkischstämmige Wähler in Deutschland aufgefordert, bei der Bundestagswahl nicht CDU, SPD oder Grüne zu wählen.

"Bei der Wahl in Deutschland eine Lektion erteilen"

In seiner Rede am Samstag wiederholte Erdogan den Aufruf. Die türkischstämmigen Wählern müssten den Parteien "bei der Wahl in Deutschland eine Lektion erteilen", sagte Erdogan. "Sie führen eine Kampagne gegen die Türkei. Stimmt für diejenigen, die der Türkei nicht feindlich gesonnen sind!"

Über die Reaktion deutscher Politiker auf seinen Wahlaufruf machte sich Erdogan in der Rede lustig. "Natürlich ist es ihnen unwohl geworden", sagte er. "Sie springen auf und ab." Vor weiteren Reaktionen Deutschlands müsse sich die Türkei nicht fürchten: "Es ist nicht wichtig für uns, ob Deutschland die Türen offen hält oder nicht. Wir haben genug Türen."

Lesen Sie auch: Merkel zu Erdogan: „Wir verbitten uns jede Art von Einmischung“

und: 

Erdogan ruft Türken in Deutschland zu Wahlboykott von CDU, SPD und Grünen auf

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Signale von verschollenem U-Boot in Argentinien empfangen
Buenos Aires (dpa) - Die Hoffnung auf Rettung steigt: Von dem seit Mittwoch verschollenen argentinischen U-Boot ist offenbar über ein Satellitentelefon versucht worden, …
Signale von verschollenem U-Boot in Argentinien empfangen
Simbabwes Militärführung verhandelt erneut mit Mugabe
Harare (dpa) - Die Führung der Putschisten in Simbabwe will Präsident Robert Mugabe (93) in neuen Verhandlungen zur Aufgabe seines Amtes drängen.
Simbabwes Militärführung verhandelt erneut mit Mugabe
Nahles wütend: Merkel verhinderte Reise zu EU-Sozialgipfel
Berlin (dpa) - Gerade hat Angela Merkel alle Hände voll zu tun, mit FDP und Grünen eine mögliche Jamaika-Koalition zu schmieden, da bekommt sie Ärger mit Noch-Partner …
Nahles wütend: Merkel verhinderte Reise zu EU-Sozialgipfel
Jamaika-Parteien wollen Sondierungen abschließen
Eigentlich sollte der Sack schon in der Nacht zum Freitag zugemacht werden. Das misslang bekanntlich. Jetzt haben sich die Jamaika-Sondierer eine Frist bis Sonntagabend …
Jamaika-Parteien wollen Sondierungen abschließen

Kommentare