+
Eine Lehrerin steht in einem Klassenraum. In manchen Bundesländern gibt es Probleme, Stellen in ländlichen Regionen zu besetzen. Foto: Mohssen Assanimoghaddam

Frage der Chancengerechtigkeit

Verband: Lehrer trotz Mangels auf Stadt und Land verteilen

Gardelegen/Berlin (dpa) - In Zeiten des Lehrermangels müssen die Länder aus Sicht des Deutschen Lehrerverbands die gleichmäßige Verteilung von Lehrkräften auf Stadt und Land stärker in den Blick nehmen.

Das sei eine Frage der Chancengerechtigkeit, sagte Verbandspräsident Heinz-Peter Meidinger der Deutschen Presse-Agentur. Es könne nicht sein, dass im ländlichen Raum größere Klassen gebildet werden müssten und mehr Unterricht ausfalle, weil es Lehrer verstärkt in die Ballungsräume ziehe.

In mehreren Bundesländern gebe es bereits Probleme, Stellen in ländlichen Regionen zu besetzen, sagte Meidinger. Das gelte für Flächenländer im Osten besonders, sei aber auch in westdeutschen Regionen erkennbar. Selbst Bayern, das bisher Bewerber auch abseits ihrer Wunschorte landesweit verteilte, komme angesichts des allgemeinen Mangels an Grenzen. Bewerber träten Stellen in Oberbayern bei zu langen Wegen oft einfach nicht an.

Einige Länder wie Sachsen oder Sachsen-Anhalt versuchten, Bewerber mit Zulagen in ländliche Regionen zu locken. Zudem gebe es Versuche, bei der Suche nach Wohnungen, Baugrundstücken oder Kita-Plätzen aktiv zu helfen, sagte Meidinger. Im Norden Sachsen-Anhalts wird an diesem Dienstag ein Projekt vorgestellt, bei dem drei Studenten ein Stipendium bekommen und sich im Gegenzug verpflichten, nach dem Abschluss in der Region arbeiten. Das sei seines Wissens eine neue Idee, so der Verbands-Präsident.

Nach Berechnungen der Kultusministerkonferenz können in den nächsten Jahren Hunderte Stellen nicht besetzt werden. Während es tendenziell zu viel Nachwuchs für Gymnasien gibt, fehlen Kräfte an Grund-, Förder- und Berufsschulen. Im Osten ist der Bedarf größer als im Westen.

Vorschlag eines 10-Punkte-Programms gegen Lehrermangel der GEW

Modellrechnung der Länder zum Lehrerbedarf bis 2030 via KMK

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Iran-Konflikt eskaliert: USA schießen iranische Drohne ab - doch Aussage sorgt für Verwirrung
Die Mannschaft eines US-Marineschiffs hat nach Angaben von Präsident Donald Trump in der Straße von Hormus eine iranische Drohne zerstört.
Iran-Konflikt eskaliert: USA schießen iranische Drohne ab - doch Aussage sorgt für Verwirrung
Von der Leyen weicht Frage nach deutschem EU-Versprechen aus - und zieht sich von der CDU-Spitze zurück
Ursula von der Leyen tritt im November ihr neues Amt als EU-Kommissionspräsidentin an. Der Job hat allerdings nicht nur Vorteile. Im Interview merkte man das bei einer …
Von der Leyen weicht Frage nach deutschem EU-Versprechen aus - und zieht sich von der CDU-Spitze zurück
Gericht verkündet Urteil zum Dreifachmord von Hille
Aus Habgier sollen sie drei Männer umgebracht und auf Höfen in Ostwestfalen verscharrt haben. Vor Gericht bezichtigen sich die beiden Angeklagten gegenseitig der Taten. …
Gericht verkündet Urteil zum Dreifachmord von Hille
Kirchen laufen Mitglieder davon
Jedes Jahr werden die großen Kirchen in Deutschland ein Stück kleiner. Ein Mittel dagegen ist bisher nicht in Sicht. Der Kriminologe Christian Pfeiffer plädiert dafür, …
Kirchen laufen Mitglieder davon

Kommentare