+
Eine Frau saugt mit einem Staubsauger den Fußboden eines Kinderzimmers.

"Es gibt weitaus Wichtigeres"

Verbot von Stromfressern: Kritik an EU-Regelwut

Berlin - Die EU-Kommission will nach Glühbirnen und Staubsaugern mit hoher Watt-Zahl auch andere Stromfresser aus dem Haushalt verbannen. Das sorgt nun für Kritik seitens der Union.

Die EU-Pläne für ein Verbot stromfressender Haushaltsgeräte wie Staubsauger stoßen auf Kritik. „Die Verbotswut der Kommission muss dringend gebremst werden“, sagte der Chef der Unions-Abgeordneten im Europaparlament, Herbert Reul (CDU), der „Bild“-Zeitung (Samstag). „In der Wirtschaftskrise gibt es weitaus Wichtigeres als die europaweite Regulierung von Haushaltsgeräten.“

Nach dem Verbot von Glühbirnen will die EU-Kommission nun auch Haushaltsgeräte mit hohem Energieverbrauch aus dem Verkehr ziehen. So sollen nach einer EU-Verordnung vom 1. September kommenden Jahres an zum Beispiel nur noch Staubsauger mit einer Leistung von maximal 1600 Watt verkauft werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Merkel stürzt ab, Überraschung auf Platz 1: Diese Politikerin dominiert bei Facebook
Ein eigener Social-Media-Kanal ist für jeden Politiker im digitalen Zeitalter unerlässlich. Auf Facebook agieren vor allem zwei Parteien erfolgreich. Kanzlerin Merkel …
Merkel stürzt ab, Überraschung auf Platz 1: Diese Politikerin dominiert bei Facebook
Beziehung leicht abgekühlt: Macron besucht Merkel
Die Zeit drängt. Bis Ende Juni wollen Frankreich und Deutschland gemeinsame Vorschläge für die Zukunft der EU auf den Tisch legen. Während der eine aufs Tempo drückt, …
Beziehung leicht abgekühlt: Macron besucht Merkel
Merkel sagt Israel entschlossenen Kampf gegen Judenhass zu
Kanzlerin Merkel richtet sich anlässlich des 70. Jahrestags der Gründung der Staates an Israel. „Wir wenden uns entschlossen gegen Antisemitismus in all seinen …
Merkel sagt Israel entschlossenen Kampf gegen Judenhass zu
Deutschland nimmt 10.000 Umsiedlungsflüchtlinge auf
Wer als Migrant nach Europa kommt, verlässt sich meist auf Schlepper und klapprige Boote. Wer für ein Umsiedlungsprogramm ausgewählt wird, hat Glück: Er darf legal …
Deutschland nimmt 10.000 Umsiedlungsflüchtlinge auf

Kommentare