+
Trauernde bei der Beerdigung des verbrannten Mohammed Abu Khder (großes Bild im Hintergrund).

Bei lebendigem Leibe verbrannt

Verdächtige gestehen Mord an Teenager

Jerusalem - Ein palästinensischer Jugendlicher ist vermutlich aus Rache brutal getötet worden. Mittlerweile wurden mehrere Tatverdächtige festgenommen - und drei von ihnen haben gestanden.

Drei der sechs festgenommenen jüdischen Tatverdächtigen haben nach israelischen Medienberichten den Mord an einem palästinensischen Teenager gestanden. Die israelische Zeitung „Haaretz“ schrieb am Montag, sie hätten die Tat für die Polizei nachgestellt. „Wir versuchen herauszufinden, welche Rolle jeder von ihnen genau gespielt hat“, sagte Polizeisprecher Mickey Rosenfeld.

Der 16-jährige Palästinenser aus Ost-Jerusalem war am Mittwoch in einem Wald bei Jerusalem tot aufgefunden worden. Bei der Tat soll es sich um einen Rachemord nach der Entführung und Ermordung von drei israelischen Jugendlichen handeln.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Obama gewährt Whistleblowerin Manning Strafnachlass
Washingzon - Der scheidende US-Präsident Barack Obama hat die 35-jährige Haftstrafe für die Whistleblowerin Chelsea Manning deutlich verkürzt.
Obama gewährt Whistleblowerin Manning Strafnachlass
Trump lobt auf Twitter die falsche Ivanka
Washington - Donald Trump twittert sehr viel, und da kann man sich schon mal irren. Jetzt verwechselte er seine eigene Tochter mit einer wildfremden Frau - und die …
Trump lobt auf Twitter die falsche Ivanka
Tajani ist neuer EU-Parlamentspräsident
Straßburg - Es war eine lange Prozedur. Aber am Ende setzte sich bei der Wahl zum neuen Präsidenten des Europaparlaments der Favorit durch. Für die Europäische …
Tajani ist neuer EU-Parlamentspräsident
Wegen Ukraine-Konflikts: Kiew verklagt Moskau
Kiew - Die Ukraine hat Russland vor dem Internationalen Gerichtshof wegen der aktiven Unterstützung von prorussischen Separatisten auf Entschädigung verklagt.
Wegen Ukraine-Konflikts: Kiew verklagt Moskau

Kommentare