Verdächtiger festgenommen

IS-Anhänger plante Anschläge in der Türkei

Die Sicherheitslage in der Türkei ist nach wie vor angespannt. Nun wurde ein IS-Anhänger gefasst - und zwei Anschläge nur knapp verhindert. 

In der Türkei ist ein Verdächtiger festgenommen worden, der im Auftrag der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) einen Anschlag auf US-Flugzeuge auf dem Luftwaffenstützpunkt Incirlik geplant haben soll. Wie die Nachrichtenagentur Dogan am Donnerstag berichtete, soll der russische Staatsbürger Informationen eingeholt haben, um ein US-Kampfflugzeug mit einer mit Sprengstoff präparierten Drohne zum Absturz zu bringen.

Weiterer Anschlag geplant

Demnach soll der Mann auch einen Anschlag auf eine Gebetsstätte der religiösen Minderheit der Aleviten in Adana vorbereitet haben. Ein Gericht in der südtürkischen Stadt muss nun entscheiden, ob das mutmaßliche IS-Mitglied in Untersuchungshaft kommt. Die Türkei wurde in den vergangenen Jahren von einer Reihe schwerer Anschläge getroffen, für welche die IS-Miliz verantwortlich gemacht wurde.

Sicherheitslage in der Türkei bleibt angespannt

Zuletzt erschoss ein IS-Anhänger in der Silvesternacht im Istanbuler Nachtclub "Reina" 39 Menschen. Seitdem gab es zwar keine größeren Anschläge mehr, doch bleibt die Sicherheitslage in der Türkei angespannt. Die Behörden melden regelmäßig die Zerschlagung von Zellen der IS-Miliz oder der verbotenen Arbeiterpartei Kurdistans (PKK), die Anschläge geplant haben sollen.

afp

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schicksalstag für den Friedensprozess in Kolumbien
Erstmals seit langem steht Kolumbien vor einer echten Richtungsentscheidung: Die Kandidaten aus dem rechten und linken Lager haben grundverschiedene Zukunftsvisionen. …
Schicksalstag für den Friedensprozess in Kolumbien
Engste CDU-Spitze kommt zu Asyl-Krisentreffen nach Berlin
Erst Fußball gucken und dann der unangenehmere Teil: nämlich Beratungen über den Asylstreit mit der Schwesterpartei CSU. Angela Merkel hat die engste Führungsspitze der …
Engste CDU-Spitze kommt zu Asyl-Krisentreffen nach Berlin
Taliban zerschlagen Hoffnungen auf längere Waffenruhe in Afghanistan
Die historische Waffenruhe in Afghanistan ist voraussichtlich nicht von Dauer. Ein Taliban-Sprecher erteilte am Sonntag der von der Regierung angebotenen Verlängerung …
Taliban zerschlagen Hoffnungen auf längere Waffenruhe in Afghanistan
54 Tote bei IS-Anschlägen auf Friedenstreffen in Afghanistan
Nach Monaten blutiger Kämpfe halten Taliban und Regierung sich drei Tage lang an eine Feuerpause. Landesweit gibt es fast surreale Szenen der Verbrüderung. Eine …
54 Tote bei IS-Anschlägen auf Friedenstreffen in Afghanistan

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.