+
Dem Student der Technischen Universität Darmstadt wird vorgeworfen, den IS zu unterstützen.

Staatsanwaltschaft: Kein Grund für Haftbefehl

Verdächtigter Darmstädter Student wieder auf freiem Fuß

Darmstadt - Der wegen eines Propaganda-Videos für die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) festgenommene Darmstädter Student ist wieder auf freiem Fuß.

Das teilte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Donnerstag mit. Der 35 Jahre alte Syrer habe am Mittwoch nach dem Ende der Vernehmung wieder gehen dürfen. Die Staatsanwaltschaft sehe keine Gründe, einen Haftbefehl zu beantragen.

Dem Mann wird vorgeworfen, gegen das Vereinsgesetz verstoßen zu haben, da der IS verboten ist. Dem Promotionsstudenten der Technischen Universität (TU) Darmstadt wird außerdem vorgeworfen, in seinem öffentlich einzusehenden Facebook-Profil ein Bild mit der verbotenen Flagge des IS mit arabischen Schriftzeichen gezeigt zu haben. Die Universität kündigte Konsequenzen an. Geprüft werden sollen ein Ende des Promotionsverfahrens sowie eine Exmatrikulation.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trumps Versprechen: Was er schon wahr machte, wo er scheiterte
Washington - Kurz vor der US-Präsidentschaftswahl sprach Donald Trump über seine Pläne für die ersten 100 Tage im Amt, sollte er Präsident werden. Was ist aus den …
Trumps Versprechen: Was er schon wahr machte, wo er scheiterte
AfD bei der Bundestagswahl 2017: Die aktuellen Umfragen und Prognosen
München - Wie könnte die AfD bei der Bundestagswahl 2017 abschneiden? Das sind die aktuellen Umfragen und Prognosen. Die bislang letzte Umfrage ist vom 25. April.
AfD bei der Bundestagswahl 2017: Die aktuellen Umfragen und Prognosen
Flüchtlinge können Beitrag gegen Fachkräftemangel leisten
Berlin (dpa) - Nach Einschätzung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) können Flüchtlinge den Fachkräftemangel lindern. "Gerade im IT-Bereich braucht Deutschland jede …
Flüchtlinge können Beitrag gegen Fachkräftemangel leisten
News-Ticker: Ivanka Trump trifft Kanzlerin Angela Merkel in Berlin
Berlin - Ivanka Trump, die wohl einflussreichste Frau in der US-Regierung trifft Kanzlerin Angela Merkel in Berlin. Alle Infos zum Gipfeltreffen im News-Ticker.
News-Ticker: Ivanka Trump trifft Kanzlerin Angela Merkel in Berlin

Kommentare