+
Annette Schavan unter Druck

Verfahren gegen Schavan einstimmig empfohlen

Düsseldorf - Die Empfehlung für ein Verfahren zur Aberkennung des Doktortitels von Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) ist nach einem Medienbericht einstimmig gefallen.

Der Promotionsausschuss der Philosophischen Fakultät der Universität Düsseldorf habe sich mit 7 zu 0 Stimmen für die Eröffnung des Verfahrens ausgesprochen, meldete der "Spiegel" am Freitag vorab. Die Universität wollte die Meldung nicht kommentieren. „Zu Inhalten und Details äußern wir uns nicht“, sagte ein Sprecher.

Der Fakultätsrat will am 22. Januar in nicht-öffentlicher Sitzung über die Empfehlung beraten. Es lasse sich nicht sagen, ob dann schon eine Entscheidung über die Einleitung des Hauptverfahrens getroffen werde, hatte ein Universitätssprecher gesagt. Schavan bestreitet eine Täuschungsabsicht in ihrer 1980 eingereichten Dissertation.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die andere Republik
Deutschland ist nach rechts gerückt. Die Union verliert an Rückhalt, die SPD stürzt ab, die AfD steigt auf. Merkel ist angeschlagen. Eine ungewisse Zukunft zwischen …
Die andere Republik
Bundestagswahl 2017: AfD holt Ergebnis von 13,0 Prozent - Hochrechnung
Prognose zur Bundestagswahl 2017: Die AfD holt 13,0 Prozent und wird drittstärkste Kraft im Parlament. Hochrechnungen und Ergebnis finden Sie hier.
Bundestagswahl 2017: AfD holt Ergebnis von 13,0 Prozent - Hochrechnung
Bundestagswahl 2017: Prognosen, Hochrechnungen und das Wahlergebnis
Bundestagswahl 2017: Hier finden Sie Hochrechnungen, das Ergebnis sowie Prognosen und Karten aus allen Wahlkreisen in Deutschland.
Bundestagswahl 2017: Prognosen, Hochrechnungen und das Wahlergebnis
Wahlklatsche für Volksparteien - Hunderte protestieren gegen starke AfD
Wie hat Deutschland gewählt? Die Union bleibt stärkste Kraft, aber mit großen Einbußen. Die SPD erlebt ein Debakel, die AfD zieht voraussichtlich mit über 12 Prozent in …
Wahlklatsche für Volksparteien - Hunderte protestieren gegen starke AfD

Kommentare