+
An dem Ort, an dem Osama bin Laden 2011 getötet wurde, soll demnächst ein Vergnügungspark entstehen

50 Millionen Dollar Kosten

Vergnügungspark an Bin Ladens Todesort

Abbottabad - Die Stadt Abbottabad plant den Bau eines Vergnügungsparks. 2011 wurde in der pakistanischen Stadt Osama bin Laden getötet. Ausschlaggebend für das Mega-Projekt sei aber etwas anderes.

Die Stadtverwaltung von Abbottabad im Nordosten Pakistans will in der Stadt, in der Al-Kaida-Chef Osama bin Laden 2011 getötet wurde, einen Vergnügungspark bauen. Geplant seien unter anderem Restaurants, ein Zoo und verschiedene Sporteinrichtungen, sagte der Tourismusminister der Provinz, Syed Aqil Shah, am Montag. Das Projekt habe nichts mit dem schlechten Ruf zu tun, der Abbottabad seit dem Auffinden Bin Ladens anhafte. Der Tourismus in der Region solle angekurbelt werden. Abbottabad liegt etwa 50 Kilometer von der Hauptstadt Islamabad entfernt und ist ein beliebtes Ausflugsziel. Der Vergnügungspark werde etwa 50 Millionen Dollar kosten, hieß es weiter. Mit dem Bau solle in einigen Wochen begonnen werden.

Osama bin Laden: Leben, Tod und Schrecken

Osama bin Laden: Leben, Tod und Schrecken

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

UN-Sicherheitsrat stimmt für Waffenruhe in Syrien
Tagelang ringen die UN-Botschafter in New York um eine Feuerpause für Syrien. Nach quälenden drei Tagen einigt sich der UN-Sicherheitsrat auf eine Resolution. Doch die …
UN-Sicherheitsrat stimmt für Waffenruhe in Syrien
Trumps Ex-Berater soll europäische Politiker bezahlt haben
Trumps früherer Wahlkampfchef Manafort gerät immer stärker unter Druck. Sonderermittler Mueller weitete seine Anklagen gegen ihn aus - und im anstehenden Verfahren …
Trumps Ex-Berater soll europäische Politiker bezahlt haben
Union diskutiert über ihr Profil
CSU-Politiker vor allem hätten es gern deutlich konservativer. CDU-Vertreter suchen den Erfolg in der Mitte. Aber bitte jünger und neuer solle die Partei werden. …
Union diskutiert über ihr Profil
UN-Sicherheitsrat verabschiedet Resolution zu Waffenruhe in Syrien
Der UN-Sicherheitsrat hat per Resolution eine mindestens 30 Tage andauernde Feuerpause für das Bürgerkriegsland Syrien gefordert.
UN-Sicherheitsrat verabschiedet Resolution zu Waffenruhe in Syrien

Kommentare