+
Anhänger des inhaftierten Ex-Präsidenten Mursi auf einer Demonstration in Kairo.

Darunter Ex-Parlamentsmitglied

Verhaftungswelle gegen Muslimbrüder

Kairo - Mit unverminderter Härte setzt Ägypten die Verfolgung der Muslimbrüder fort. Am Dienstag meldete das Staatsfernsehen neue Verhaftungen - darunter ein Ex-Parlamentarier.

Die Verfolgung der Muslimbrüder in Ägypten geht mit unverminderter Härte weiter. In der Provinz Suez ordnete die Staatsanwaltschaft die Verhaftung von fünf Angehörigen der Islamisten-Bewegung und ihrer Partei an. Wie das staatliche Fernsehen am Dienstag berichtete, gehört auch Ahmed Abdel Rahim, ein ehemaliger Abgeordneter der zweiten Kammer des Parlaments, zu den Verhafteten. Die Armee hatte den aus der Muslimbruderschaft stammenden Präsidenten Mohammed Mursi Anfang Juli abgesetzt. Nach Schätzungen aus Sicherheitskreisen wurden seither mehr als 2200 Muslimbrüder in Untersuchungshaft genommen. Ihnen wird meist vorgeworfen, sie hätten ihre Anhänger zu Gewaltakten angestachelt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

CNN berichtet: Motiv für Attentat war Nahost-Konflikt
Im New Yorker Stadtteil Manhattan hat es nach Angaben der Polizei eine Explosion in der Nähe des Busbahnhofs „Port Authority“ gegeben.
CNN berichtet: Motiv für Attentat war Nahost-Konflikt
Trump will Fundament für Mars-Mission legen
Donald Trump hat große Ziele: Langfristig sollen Astronauten auf dem Mars landen und forschen. Vorher aber soll ein anderer Himmelskörper Besuch von Menschen bekommen.
Trump will Fundament für Mars-Mission legen
Auslandseinsätze der Bundeswehr und Glyphosat im Bundestag
Was macht die noch geschäftsführende "alte" GroKo mit dem großen Streitthema Glyphosat, wenn schon am Mittwoch Gespräche über eine neue große Koalition beginnen …
Auslandseinsätze der Bundeswehr und Glyphosat im Bundestag
Pleite für Trump: US-Militär muss Transgender vom 1. Januar an aufnehmen
Trump wollte Transgender die Aufnahme ins Militär verbieten. Doch nun entschied ein Gericht: Ab 1. Januar dürfen sie sich verpflichten. Das Weiße Haus will nun andere …
Pleite für Trump: US-Militär muss Transgender vom 1. Januar an aufnehmen

Kommentare