Sydney

Verhinderter australischer IS-Kämpfer festgenommen

Sydney - Die australische Polizei hat am Donnerstag einen Mann verhaftet, der vorgehabt haben soll, sich der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) anzuschließen.

Der 27-Jährige aus Sydney habe zwischen April und Juni dieses Jahres vergeblich versucht, von der Türkei aus nach Syrien und in den Irak zu gelangen, teilten die Behörden mit. Er sei im Juli nach Australien zurückgekehrt.

Nach Angaben der Regierung in Canberra sind seit 2014 rund 200 Australier nach Syrien oder in den Irak gereist, um dort zu kämpfen. Mindestens 68 Australier wurden dort getötet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Katalonien-Krise: Lage in Spanien bleibt angespannt
Die katalanischen Separatisten reagieren auf die von Madrid angekündigten Zwangsmaßnahmen. Am Donnerstag kommt das Regionalparlament zusammen. Über die Antwort der …
Katalonien-Krise: Lage in Spanien bleibt angespannt
Hier lernen Flüchtlinge, wie Deutschland tickt
Sie kommen aus Syrien, Ägypten, dem Irak und Moldawien. Eine Berliner Willkommensklasse und ein Richter diskutieren.
Hier lernen Flüchtlinge, wie Deutschland tickt
Mann überfällt kremlkritische Radiostation und sticht auf Moderatorin ein
Ein Unbekannter hat die Redaktion des kremlkritischen Radiosenders Echo Moskwy überfallen und die stellvertretende Chefredakteurin Tatjana Felgengauer niedergestochen.
Mann überfällt kremlkritische Radiostation und sticht auf Moderatorin ein
Mutmaßliche Schleuser und Migranten festgenommen
Die griechische Polizei hat elf mutmaßliche Schleuser festgenommen und Dutzende Migranten in Gewahrsam genommen.
Mutmaßliche Schleuser und Migranten festgenommen

Kommentare