Sydney

Verhinderter australischer IS-Kämpfer festgenommen

Sydney - Die australische Polizei hat am Donnerstag einen Mann verhaftet, der vorgehabt haben soll, sich der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) anzuschließen.

Der 27-Jährige aus Sydney habe zwischen April und Juni dieses Jahres vergeblich versucht, von der Türkei aus nach Syrien und in den Irak zu gelangen, teilten die Behörden mit. Er sei im Juli nach Australien zurückgekehrt.

Nach Angaben der Regierung in Canberra sind seit 2014 rund 200 Australier nach Syrien oder in den Irak gereist, um dort zu kämpfen. Mindestens 68 Australier wurden dort getötet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Luftangriffe auf IS in Syrien: Mehr als 80 Zivilisten sterben
Bei Luftangriffen der US-geführten internationalen Koalition auf die nordsyrische IS-Hochburg Al-Rakka sind Aktivisten zufolge seit Wochenanfang mehr als 80 Zivilisten …
Luftangriffe auf IS in Syrien: Mehr als 80 Zivilisten sterben
Erdogan mischt sich in den Bundestagswahlkampf ein
Zwischen Deutschland und der Türkei herrscht eine zunehmend frostige Stimmung. In kaum einem Punkt herrscht Einigkeit. Jetzt will Erdogan die Deutschtürken zur …
Erdogan mischt sich in den Bundestagswahlkampf ein
Schon wieder ein Anschlag: Warum der IS in Europa gefährlich bleibt
Mit Terroranschlägen wollen die IS-Extremisten ihre militärischen Niederlagen kompensieren. Ein baldiges Ende der Miliz ist nicht in Sicht. Sie profitiert zu sehr von …
Schon wieder ein Anschlag: Warum der IS in Europa gefährlich bleibt
Vierte Festnahme nach Terroranschlag in Barcelona
Barcelona (dpa) - Die Polizei hat nach dem Terroranschlag von Barcelona einen vierten Verdächtigen festgenommen. Der Zugriff sei in der katalanischen Kleinstadt Ripoll …
Vierte Festnahme nach Terroranschlag in Barcelona

Kommentare