+

CSU verschärft Versammlungsrecht

Vermummung wird Straftat in Bayern

München - Die CSU hat das Versammlungsrecht in Bayern verschärft. Wer sich künftig auf einer Demonstration maskiert oder vermummt, macht sich strafbar und muss mit einem Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft rechnen.

Bisher waren Verstöße als bloße Ordnungswidrigkeit eingestuft worden. CSU und Freie Wähler stimmten am Donnerstag im Landtag für die Änderung, SPD und Grüne dagegen.

Die CSU will so möglichen Ausschreitungen vermummter Gewalttäter vorbeugen. „Erstens geht es um den Schutz unserer Polizeibeamten und Polizeibeamtinnen, und zweitens wollen wir das Demonstrationsrecht erhalten, und zwar ohne Gewalt“, sagte der CSU-Innenpolitiker Manfred Ländner am Donnerstag im Landtag.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump wegen Umgang mit Familien toter Soldaten in der Kritik
Soldaten haben in den USA eine besondere Stellung, vor allem Gefallene. Ihren Familien wird besondere Hochachtung zuteil. An der soll es US-Präsident Trump zuletzt …
Trump wegen Umgang mit Familien toter Soldaten in der Kritik
Überraschung: Digitalexperte Klingbeil soll SPD-Generalsekretär werden
Stühlerücken in Berlin: Hubertus Heil hört als SPD-Generalsekretär auf. Als designierten Nachfolger zaubert Martin Schulz offenbar einen Nobody aus dem Hut.
Überraschung: Digitalexperte Klingbeil soll SPD-Generalsekretär werden
FDP und Grüne besprechen Jamaika
Jamaika ausloten, Tag zwei: FDP und Grüne wollen bei Blumenkohlsuppe und Streuselkuchen nicht zu sehr in Verletzungen der Vergangenheit rumwühlen. Nebenbei rumort es …
FDP und Grüne besprechen Jamaika
Merkel will Gelder für Türkei streichen - und lobt Erdogans Flüchtlingspolitik
Ein wahrer Drahtseilakt: Angela Merkel will der Türkei Hilfsgelder kürzen. Für die Flüchtlingspolitik sollen aber zugleich weitere drei Milliarden Euro fließen.
Merkel will Gelder für Türkei streichen - und lobt Erdogans Flüchtlingspolitik

Kommentare