1 von 16
Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU, Mitte) ist am Dienstag als Verteidigungsminister zurückgetreten. Wer soll sein Nachfolger werden? Die CSU hat naturgemäß einen Anspruch auf den Kabinettsposten. Wie andere Länder - etwa Spanien - zeigen, können auch Frauen dieses Amt übernehmen. Wir stellen ein paar Kandidaten vor:
2 von 16
Alexander Dobrindt: Der CSU-Generalsekretär gilt als Unterstützer der Bundeswehr. Er hat sich gegen einen finanziellen Kahlschlag bei der Armee-Reform ausgesprochen. Auch Guttenberg war CSU-General bevor er Bundesminister für Wirtschaft wurde.
3 von 16
Hans-Peter Friedrich: Der Vorsitzende der CSU-Landesgruppe im Bundestag könnte ebenfalls Nachfolger von "KT" werden. Er hat seinerzeit noch 15 Monate bei der Bundeswehr gedient.
4 von 16
Peter Gauweiler: Der CSU-Bundestagsabgeordnete gilt als Gegner des Afghanistan-Krieges und will mit den Taliban verhandeln. So viel ist sicher: Er würde das Amt ganz anders ausüber als Karl-Theodor zu Guttenberg.  
5 von 16
Dorothee Bär: Die stellvertretende CSU-Generalsekretärin würde den Frauenanteil in Angela Merkels Kabinett erhöhen. Und sie wäre die zweite Minister-Newcomerin nach Familienministerin Kristina Schröder (CDU). 
6 von 16
Monika Hohlmeier: Der Vater, der CSU-Europaabgeordneten und CSU-Übervater, Franz Josef Strauß, war bereits Verteidigungsminister.
7 von 16
Erwin Huber: Der frühere CSU-Parteichef (bis 2008) hätte sicher Zeit.  Er ist derzeit "nur" Vorsitzender des Ausschusses für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie im bayerischen Landtag.
8 von 16
Ralf Möller (links): Der Action-Schauspieler und Bodybuilder hat bereits unsere Soldaten in Afghanistan besucht.  Außerdem hat der Ex-Mister-Universum selbst beim Bund gedient.

Verteidigungsminister: Wer soll Guttenberg folgen?

Berlin - Verteidigungsminister: Wer soll Guttenberg folgen?

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Maas ruft nach Auschwitz-Besuch zu mehr Zivilcourage auf
Zum ersten Mal nach 26 Jahren reist mit Heiko Maas ein deutscher Außenminister nach Auschwitz. Für den Chefdiplomaten ist der Besuch im ehemals größten KZ der Nazis eine …
Maas ruft nach Auschwitz-Besuch zu mehr Zivilcourage auf
Freudentränen und Geschenke: Koreaner feiern Wiedersehen
Während des Koreakriegs vor fast 70 Jahren wurden sie getrennt. Nun sehen sich Verwandte im hohen Alter erstmals wieder. Viel Zeit zur Freude bleibt ihnen nicht.
Freudentränen und Geschenke: Koreaner feiern Wiedersehen
Stein- und Flaschenwürfe bei Protest gegen Neonazi-Aufmarsch
Neonazis wollen wie üblich zum Heß-Todestag in Berlin-Spandau marschieren. Parteien, Gewerkschaften, Kirchen und Initiativen wollen mit friedlichem Protest …
Stein- und Flaschenwürfe bei Protest gegen Neonazi-Aufmarsch
Griechenland sagt Deutschland Rücknahme von Flüchtlingen zu
Erst Spanien, jetzt Griechenland: Auch mit Athen ist erfolgreich über die Rücknahme von Flüchtlingen verhandelt worden. Jetzt fehlt noch Italien. Allerdings sind die …
Griechenland sagt Deutschland Rücknahme von Flüchtlingen zu