+
Die Bochumer Timo Perthel (vorn), Torschütze Mikael Forssell (l) und Selim Gündüz (r) bejubeln das 4:0 in der 89. Minute gegen Aalen.

2. Bundesliga

Bochum feiert ersten Heimsieg gegen Aalen

Bochum - Der VfL Bochum hat seinen Heimfluch in der 2. Fußball-Bundesliga beendet. Am Freitagabend besiegte der Revierclub den Tabellenletzten VfR Aalen.

Bochum gewann mit 4:0 (1:0) und feierte dank des Eigentors von André Hainault (2. Minute) sowie der Treffer von Simon Terodde (57.), Marco Terrazzino (66.) und Mikael Forssell (89.) den ersten Heimerfolg dieser Saison. Aalen bleibt nach vier Liga-Niederlagen in Serie am Tabellenende.

Dabei zeigten sich die Gäste von dem frühen Rückschlag, als Hainault den Ball nach einer Flanke ins eigene Netz bugsierte, unbeeindruckt. Aalen war in der ersten Hälfte vor 11 709 Zuschauern tonangebend und hatte gute Chancen. Doch Fabio Kaufmann (18.) scheiterte an der Latte und Collin Quaner (30.) an Torhüter Andreas Luthe. Erst nach der Pause übernahm Bochum das Kommando.

Zielstrebig und ballsicher erarbeiteten sich die Hausherren beste Chancen. Erst vergaben Michael Gregoritsch (48./51.) und Anthony Losilla (51.), dann erzielte Terodde mit seinem zehnten Saisontor das erlösende 2:0. In der Schlussphase bauten die eingewechselten Terrazzino und Forssell den Vorsprung weiter aus.

50 Jahre Bundesliga: Die besten Momente in Bildern

50 Jahre Bundesliga: Die besten Momente in Bildern

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dutzende Tote bei Luftangriff auf Flüchtlingslager
Abuja - Das nigerianische Militär kämpft im Nordosten gegen die Terrorgruppe Boko Haram. Nun hat ein Luftangriff versehentlich ein dicht besiedeltes Flüchtlingslager …
Dutzende Tote bei Luftangriff auf Flüchtlingslager
Merkel von Austritt Steinbachs "überrascht"
Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist von dem Parteiaustritt der konservativen CDU-Politikerin Erika Steinbach "überrascht" worden. Das sagte die Kanzlerin am …
Merkel von Austritt Steinbachs "überrascht"
Kein „Rosinen picken“: Reaktionen auf Mays Brexit-Rede
Berlin/London - Nach der Brexit-Rede von Theresa May hat sich Außenminister Steinmeier zu Wort gemeldet. Er sieht nicht alles negativ. 
Kein „Rosinen picken“: Reaktionen auf Mays Brexit-Rede
Putin stellt sich nach Sexvorwürfen hinter Trump
Moskau - Kremlchef Wladimir Putin hält die Sexvorwürfe gegen den künftigen US-Präsidenten Donald Trump im Zusammenhang mit Moskauer Prostituierten im Jahr 2013 für …
Putin stellt sich nach Sexvorwürfen hinter Trump

Kommentare