+
Angela Merkel wird in einem Video von IS-Terroristen gezielt bedroht.

"Ihr werdet nur verlieren!"

Video: Deutscher Dschihadist droht Merkel

  • schließen

München - Die Drohungen durch die Terrororganisation IS werden immer deutlicher. Nun ist ein Video aufgetaucht, auf dem die Islamisten den westlichen Ländern drohen.

Er nennt sich Abu Dawud Al-Almani, geboren wurde er allerdings als Michael N. in Nordrhein-Westfalen. In einem Video, das anscheinend in Syrien gedreht wurde, wendet sich der vermeintliche Gotteskrieger an seine "Geschwister in Deutschland, Österreich, in der Schweiz" und ruft sie auf, sich der Terrororganisation Islamischer Staat anzuschließen und sich nicht mit den "Schmutzigen" abzugeben.

Laut einem Bericht der Zeitung "Welt" droht Abu Dawud alias Michael N. in dem rund zehnminütigen Video der westlichen Welt und richtet sich dabei ganz gezielt an Bundeskanzlerin Angela Merkel: "Das Gleiche gilt für euch, ihr Deutschen! Die schmutzige Merkel! Nachdem du deine Geschenke abgegeben hast an Israel. Versammelt ihr euch alle! Hollande, Cameron, Putin! Versammelt euch gegen die Muslime. Ihr werdet nur verlieren!"

Dschihadist ist den deutschen Sicherheitsbehörden bereits bekannt

Nach Informationen der "Welt" wird der Dschihadist aus Gladbeck, NRW, von den Sicherheitsbehörden als islamischer Gefährder eingestuft. Als Anführer der Salafisten-Organisation Millatu Ibrahim, die vom Bundesinnenministerium bereits 2012 verboten worden ist, predigte er häufig in Solingen seine radikalen Theorien.

Nach seiner Ausreise 2012 verliert sich die Spur zu Abu Dawud. Er soll sich kurzzeitig in Ägypten und Libyen aufgehalten haben und anschließend nach Syrien gereist sein. Dort hat er sich der Terrororganisation Islamischer Staat angeschlossen.

Der deutsche, der britische und der französische Terrorist

In dem Video treten neben dem deutschen Dschihadisten auch zwei weitere Männer mit den Kampfnamen Abu Abdullah Al-Britani und Abdul Wadoud Al-Firansi. Die Zusätze am Ende der Namen bezeichnen die Nationalität der Krieger, also der Brite und der Franzose. Auch sie entsenden die gleichen Drohungen an die westliche Welt.

Ein wörtliches Transkript des Droh-Videos wurde von der "Site Intelligence Group", die sich der Überwachung von dschihadistischen Aktivitäten verschrieben hat, online gestellt.

vf

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump feiert sich und attackiert die Medien
Für die ersten 100 Tage im Amt hat Donald Trump nur Eigenlob übrig. Die Medien und ihr traditionelles Galadinner verspottet er dagegen. Die Journalisten geben sich …
Trump feiert sich und attackiert die Medien
Merkel bereitet in Saudi-Arabien G20-Gipfel vor
Die Themenpalette ist lang: Terror-Bekämpfung, Kriege, Klimaschutz, Wirtschaft, Frauenrechte. Die Kanzlerin trifft sich mit dem König von Saudi-Arabien - aber auch mit …
Merkel bereitet in Saudi-Arabien G20-Gipfel vor
Trump zieht positive Bilanz seiner bisherigen Amtszeit
Harrisburg - Unter dem Jubel von tausenden Anhängern hat US-Präsident Donald Trump eine durchweg positive Bilanz seiner ersten hundert Tage im Amt gezogen.
Trump zieht positive Bilanz seiner bisherigen Amtszeit
Nordkorea beunruhigt auch Südostasien
Die Gemeinschaft Südostasiatischer Staaten wird 50, und die Staats- und Regierungschefs treffen sich zum Gipfel in Manila. Doch allzu große Feierstimmung will nicht …
Nordkorea beunruhigt auch Südostasien

Kommentare