Wieder Probleme bei Stammstrecke Richtung Osten: Züge fallen aus

Wieder Probleme bei Stammstrecke Richtung Osten: Züge fallen aus
+
Angela Merkel genießt in der Bevölkerung hohes Ansehen.

Aber Union rutscht ab

Umfrage: Viel Vertrauen in Merkel

Berlin - Knapp sieben Monate vor der Bundestagswahl genießt Kanzlerin Angela Merkel (CDU) so hohes Ansehen wie lange nicht mehr. Für Konkurrent Steinbrück sind die Umfragewerte gesunken.

Mit 66 von maximal 100 Punkten führt Merkel das Politiker-Ranking des Magazins „Stern“ mit großem Vorsprung an, ihrem höchsten Wert seit Juli 2009. SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück muss dagegen im Vergleich zur letzten Umfrage im Dezember 2012 ein Minus von fünf Vertrauenspunkten hinnehmen und landet mit nur 48 Punkten hinter Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD, 56 Punkte) und Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU, 55) auf Rang vier.

Auf Parteien-Ebene büßt die Union im Vergleich zur Vorwoche allerdings drei Punkte ein und rutscht in der Wählergunst auf 40 Prozent ab. Um jeweils einen Punkt verbessern können sich SPD (25 Prozent), Grüne (16 Prozent), Linke (8 Prozent) und FDP (4 Prozent). Die Piraten fallen im wöchentlichen Wahltrend, den Forsa für den „Stern“ und RTL erstellt, auf nur noch 2 Prozent - ein neuer Negativrekord.

Diese Wahlen stehen bis Ende 2014 an

Diese Wahlen stehen bis Ende 2014 an

Forsa befragte vom 18. bis 22. Februar 2501 repräsentativ ausgesuchte Bundesbürger. Die Fehlertoleranz liegt bei plus/minus 2,5 Prozentpunkten. Das Politiker-Ranking fußt auf einer repräsentativen Umfrage unter 1002 Bundesbürgern am 20. und 21. Februar mit einer Fehlertoleranz von plus/minus 3 Prozentpunkten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwesig mahnt nach Krawallen von Rostock-Lichtenhagen
Rostock/Schwerin (dpa) - Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) erkennt angesichts der rassistischen Krawalle von Rostock-Lichtenhagen vor 25 …
Schwesig mahnt nach Krawallen von Rostock-Lichtenhagen
Bundesgericht bestätigt Abschiebung islamistischer Gefährder aus Göttingen
Zum Schutz vor möglichen Terroranschlägen haben mehrere Bundesländer die Abschiebung islamistischer Gefährder aus Göttingen angeordnet. Die harte Linie ist nicht …
Bundesgericht bestätigt Abschiebung islamistischer Gefährder aus Göttingen
Terror-Verdächtiger gesteht: Anschlag sollte viel größer sein
Beide Hauptverdächtige der blutigen Attentate in Katalonien sind tot. Vier mutmaßliche Mitglieder der Terrorzelle mussten vor Gericht erscheinen. Alle Neuigkeiten finden …
Terror-Verdächtiger gesteht: Anschlag sollte viel größer sein
Trump will Kampf in Afghanistan verschärfen
Seit fast 16 Jahren kämpfen US-Soldaten in Afghanistan. Die Erfolge sind umstritten. Donald Trump war einst ein scharfer Kritiker des Einsatzes. "Wir werden Terroristen …
Trump will Kampf in Afghanistan verschärfen

Kommentare