+
Zwei Kampfjets "Eurofighter" stehen am Luftwaffenstützpunkt im ostfriesischen Wittmund in Niedersachsen

Über Jahre hinweg

Viele Bundeswehr-"Eurofighter" fluguntauglich

Berlin - Viele "Eurofighter" der Bundeswehr können über Jahre hinweg nicht benutzt werden. Das geht aus einem Medienbericht hervor. Dafür gibt es vier verschiedene Gründe.

Die Luftwaffe kann viele ihrer Kampfflugzeuge vom Typ "Eurofighter" einem Zeitschriftenbericht zufolge nicht nutzen. Die Maschinen seien oft mehrere Jahre lang nicht einsetzbar, weil sie nachgerüstet oder repariert werden müssten, berichtete das Hamburger Magazin "Der Spiegel" am Sonntag unter Berufung auf interne Berichte der zuständigen Wehrtechnischen Dienststelle. Ursache für die Ausfälle seien technische Fehler, Probleme mit der Qualitätssicherung bei der Herstellerfirma EADS, fehlende Ersatzteile und fehlende Prüfspezialisten.

Im Oktober verfügte die Luftwaffe dem Bericht zufolge nur über 73 ihrer insgesamt mehr als hundert Kampfjets. Auch diese hätten jedoch zuletzt am Boden bleiben müssen, weil in einer der Maschinen ein fehlerhaft montierter Schleudersitz entdeckt worden sei und alle Flugzeuge hätten überprüft werden müssen. Auch wegen der anhaltenden Probleme mit dem "Eurofighter" lägen die Kosten pro Flugstunde mit durchschnittlich etwa 80.000 Euro deutlich höher als einst geplant, hieß es weiter.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Anschlag in Manchester: Jetzt spricht der Vater des Attentäters 
Am Montag erschütterte ein Selbstmordanschlag Großbritannien. 22 Menschen wurden getötet, viele Hintergründe sind unklar. Alle Informationen und Entwicklungen im …
Anschlag in Manchester: Jetzt spricht der Vater des Attentäters 
Polizei nimmt vier mutmaßliche Islamisten in Berlin fest
Die Verbindung zwischen Islamisten und Drogenhandel ist spätestens seit dem Fall des Attentäters Anis Amri ein Thema. Nun gehen der Berliner Polizei bei einem Einsatz …
Polizei nimmt vier mutmaßliche Islamisten in Berlin fest
Nach Aktion am Justizministerium: AfD-Jugendfunktionär gesucht
Ein Funktionär der Berliner AfD-Jugendorganisation „Junge Alternative Berlin“ wird wegen gefährlicher Körperverletzung per Haftbefehl gesucht.
Nach Aktion am Justizministerium: AfD-Jugendfunktionär gesucht
Nato tritt Koalition gegen Terrormiliz IS bei
Ohne Mehrwert, vielleicht sogar kontraproduktiv: Das war lange die Meinung der Bundesregierung zu einer offiziellen Mitgliedschaft der Nato in der Anti-IS-Koalition. …
Nato tritt Koalition gegen Terrormiliz IS bei

Kommentare