Anschlag?

Vielleicht etwa 30 Tote bei Lastwagen-Attacke in Nizza 

Nizza (dpa) - Ein Lastwagen ist in Nizza bei den Feiern zum französischen Nationalfeiertag in eine Menschenmenge gerast und hat mehrere Dutzend Menschen getötet. Es gebe "vielleicht etwa 30" Todesopfer, sagte der Unterpräfekt des Verwaltungsbezirks Alpes-Maritimes, Sébastien Humbert.

Der Fahrer sei niedergeschossen worden, sagte er dem Sender BFMTV. Der Lastwagen sei an der bei Touristen beliebten Strandpromenade von Nizza in die Menschenmenge gerast - und zwar über eine lange Distanz. Deshalb sei die Zahl der Opfer auch so hoch. Die Bilanz sei allerdings noch unsicher und vorläufig. Er sprach von einem "kriminellen Angriff". Zur Frage, ob es sich um einen Terrorangriff handele, äußerte er sich nicht. Humbert rief dazu auf, das Stadtzentrum zu meiden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Datenschutz? Diese WhatsApp-Funktion macht viele wütend
Als bekannt wurde, dass es bei der beliebten „WhatsApp“ die Möglichkeit gibt, Nachrichten zu löschen, freuten sich zahlreiche Nutzer. Eine neue App macht diese Freude …
Datenschutz? Diese WhatsApp-Funktion macht viele wütend
Merkel-Kritiker Kurz in Berlin: Kommen die Differenzen auf den Tisch?
Eine enge Freundschaft zwischen Angela Merkel und Sebastian Kurz war es bisher nicht. Als Außenminister gehörte der Österreicher zu den Kritikern der deutschen …
Merkel-Kritiker Kurz in Berlin: Kommen die Differenzen auf den Tisch?
Neuer österreichischer Kanzler Kurz bei Merkel
Berlin (dpa) - Der neue österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz ist zu seinem Antrittsbesuch in Berlin begrüßt worden. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) empfing den …
Neuer österreichischer Kanzler Kurz bei Merkel
SPD-Kreis prophezeit Absturz: „GroKo-Nein“ hätte verheerende Folgen 
Nach den Sondierungen könnten Gespräche über eine neue GroKo starten - wenn der Parteitag der SPD zustimmt. Die Sozialdemokraten hadern aber mit den …
SPD-Kreis prophezeit Absturz: „GroKo-Nein“ hätte verheerende Folgen 

Kommentare