+
SPD-Chef Sigmar Gabriel (57) und seine Frau Anke (40) bekommen eine zweite gemeinsame Tochter.

Nachwuchs beim SPD-Chef

Vizekanzler Sigmar Gabriel wird wieder Vater

Berlin - SPD-Chef Sigmar Gabriel (57) und seine Frau Anke (40) bekommen eine zweite gemeinsame Tochter.

„Wir sind sehr glücklich, dass wir im Frühjahr noch ein Kind bekommen“, sagte Gabriel dem Magazin „Stern“. Der ARD-Reportagereihe „Beckmann“ verriet der Vizekanzler, dass es wieder eine Tochter werde. Mit seiner zweiten Frau Anke hat Gabriel bereits die vierjährige Marie, außerdem hat er eine erwachsene Tochter aus erster Ehe. „Es ist jetzt die dritte Tochter, ich bin jedenfalls für Mädchen zuständig“, sagte Gabriel.

Auf seine Entscheidung, ob er kommendes Jahr für die Sozialdemokraten als Kanzlerkandidat antreten werde, habe das keinen Einfluss: „Nein, denn wir haben uns vor der Entscheidung, ein weiteres Kind zu bekommen, alles gut überlegt“, sagte der Bundeswirtschaftsminister dem „Stern“. Eine Babypause könne er im Wahlkampf „leider nicht“ einlegen. Die SPD will im Januar über ihren Kanzlerkandidaten entscheiden, gewählt wird im Herbst.

Sigmar Gabriel und Anke seit vier Jahren verheiratet

Anke Gabriel will nicht Teil des Wahlkampfes werden, falls Gabriel die Kanzlerkandidatur übernimmt: „Es ist ja zum Glück nicht wie in Amerika, dass die Familie im Vordergrund stehen muss“, sagte die Frau des Vizekanzlers gegenüber Reinhold Beckmann. Sie ist Zahnärztin in Goslar, Gabriel war einst ihr Patient. Die beiden sind seit etwa vier Jahren verheiratet.

Ihre Praxis will Anke Gabriel auf jeden Fall weiterführen, selbst wenn ihr Mann Bundeskanzler werden sollte. „Mein Mann müsste das also alleine in Berlin durchstehen. Deutschland müsste auf eine Kanzlergattin verzichten“, sagte sie im Interview. Der Mann von Angela Merkel, Joachim Sauer, mache das ja genau so.

Dass Gabriels Frau im Fernsehen über sich und das Leben mit dem SPD-Vorsitzenden spricht, ist eher ungewöhnlich. Allerdings hatte das Paar bereits im Juni die „Bunte“ zu sich nach Goslar eingeladen und vom gemeinsamen Familienleben erzählt.

Gabriels Parteifreundin Andrea Nahles brachte ihre Freude über die Nachricht zum Ausdruck. „Ich kenne seine Frau gut. Ich habe auch seine Tochter Marie schon erlebt, als sie kleiner war. Und ich freue mich sehr. Vielleicht trifft sich ja meine Tochter Ella dann mal mit dem Nachwuchs“, sagte die Bundesarbeitsministerin am Dienstagabend der Deutschen Presse-Agentur. „Und als Rentenpolitikerin freue ich mich natürlich auch, weil die Steigerung der Geburtenrate natürlich auch sehr gut für die Demografie in unserem Lande ist.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kein Schlagabtausch vor der Wahl: BR legt TV-Duell auf Eis - der Grund ist kurios
Fans packender Rededuelle müssen auf ein Schmankerl vor der Landtagswahl in Bayern wohl verzichten. Der BR hat Pläne für ein TV-Duell zunächst auf Eis gelegt.
Kein Schlagabtausch vor der Wahl: BR legt TV-Duell auf Eis - der Grund ist kurios
FDP: Ausspähen durch "Staatstrojaner" ist verfassungswidrig
Die Vorbehalte gegen Staatstrojaner sind erheblich. Nun haben sich auch die Liberalen an Karlsruhe gewandt. Die Bundesregierung spricht weiter von einem probaten Mittel …
FDP: Ausspähen durch "Staatstrojaner" ist verfassungswidrig
Merkel zurückhaltend bei Scholz-Vorstoß zur Rente
Es ist ein Thema mit Zündstoff: Wie sollen die Renten bei weniger Beitragszahlern und bereits jetzt rund 21 Millionen Empfängern auch über 2025 stabil gehalten werden? …
Merkel zurückhaltend bei Scholz-Vorstoß zur Rente
Papst: Kirche hat Missbrauchsopfer ignoriert
Der Vatikan lässt zwei Tage verstreichen, bis er auf das bekanntgewordene große Ausmaß sexuellen Missbrauchs in der US-Kirche reagiert. Nun legt Papst Franziskus mit …
Papst: Kirche hat Missbrauchsopfer ignoriert

Kommentare