+
Volker Bouffier wurde beim 68. Sudetendeutschen Tag in Augsburg mit dem Europäischen Karls-Preis geehrt.

Hessischer Ministerpräsident

Volker Bouffier erhält Karls-Preis der Sudetendeutschen

Augsburg - Die Sudetendeutsche Landsmannschaft hat den hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier mit dem Karls-Preis geehrt. Er sei ein „Brückenbauer zwischen den Völkern“.

Der CDU-Politiker erhielt die Auszeichnung zu Beginn des Sudetendeutschen Tags am Samstag in Augsburg für seine Verdienste als engagierter Europäer und Freund der deutschen Heimatvertriebenen, wie es hieß. Er sei ein „Brückenbauer zwischen den Völkern“, hatte der Sprecher der Sudetendeutschen Volksgruppe, Bernd Posselt, die Auszeichnung vorab begründet.

Der Karls-Preis ist nach dem mittelalterlichen Kaiser Karl IV. benannt. Die Auszeichnung ist für Persönlichkeiten und Einrichtungen gedacht, die sich Verdienste um die Verständigung und Zusammenarbeit der Länder Mitteleuropas erworben haben. Zu den bisherigen Preisträgern zählt unter anderem der CSU-Chef, Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer. Er wird am Sonntag beim traditionellen Pfingsttreffen der Vertriebenengruppe erwartet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

AfD-Chef wendet sich gegen Aufrufe zu politischer Gewalt
AfD-Chef Meuthen schrieb an die Basis der rechtspopulistischen Partei, auch wenn es manchem offenbar schwerfalle, die Ruhe zu bewahren, "so ist dies doch der einzig …
AfD-Chef wendet sich gegen Aufrufe zu politischer Gewalt
Livni kritisiert Morawieckis Aussage über "jüdische Täter"
Auf der Münchener Sicherheitskonferenz hatte Polens Regierungschef Morawiecki auf eine Frage zum Holocaust-Gesetz auch von "jüdischen Tätern" gesprochen. Diese Äußerung …
Livni kritisiert Morawieckis Aussage über "jüdische Täter"
Türkei veröffentlicht Anklage und Beweise gegen Yücel - ein Detail macht stutzig
Deniz Yücel wurde überraschend aus der türkischen U-Haft entlassen und reise auch. Trotzdem wird ihm in der Türkei der Prozess gemacht. Jetzt steht auch fest, ab wann.
Türkei veröffentlicht Anklage und Beweise gegen Yücel - ein Detail macht stutzig
Gericht bestätigt Verfahren gegen Yücel
In der Türkei droht dem Journalisten Deniz Yücel eine Haftstrafe von bis zu 18 Jahren. Wenn er in Abwesenheit verurteilt wird, bleibt seine Reisefreiheit stark …
Gericht bestätigt Verfahren gegen Yücel

Kommentare