+
Volker Kauder - Fraktionsvorsitzender

Gespräche mit Flüchtlingen

Kauder reist in den Nordirak

München - Der Unionsfraktionsvorsitzende Volker Kauder (CDU) wird sich am Sonntag im Nordirak über die Lage im Krisengebiet informieren.

Er will dabei mit Flüchtlingen ebenso wie mit Hilfsorganisationen sprechen und auch mit Vertretern der kurdischen Autonomieregierung zusammentreffen, wie ein Sprecher am Freitag sagte. Kauder möchte in den Gesprächen erfahren, welche Wirkung die bisherigen Hilfslieferungen haben und welche Defizite benannt werden. Auch mit Vertretern der jesidischen Minderheit will er zusammentreffen. Angesichts der Debatte über Waffenlieferungen für den Kampf gegen die IS-Milizen dürfe die humanitäre Hilfe nicht in Vergessenheit geraten, hatte Kauder zuvor betont.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zuckerberg trifft Fraktionsspitzen im EU-Parlament
Brüssel (dpa) - Facebook-Chef Mark Zuckerberg wird heute wegen des Datenskandals um seinen Konzern und Cambridge Analytica die Fraktionsspitzen im Europaparlament in …
Zuckerberg trifft Fraktionsspitzen im EU-Parlament
Iran-Streit bestimmt Maas' Antrittsbesuch in Washington
Nach der Kanzlerin nun der Außenminister: Heiko Maas kommt zum Antrittsbesuch nach Washington. Ob er weniger kühl empfangen wird als Angela Merkel, bleibt abzuwarten. …
Iran-Streit bestimmt Maas' Antrittsbesuch in Washington
Gipfelvorbereitung: Südkoreas Präsident trifft Trump
Arbeitstreffen in Seoul: Südkoreas Präsident Moon Jae In will in Washington mit US-Präsident Donald Trump den möglicherweise historischen Gipfel zwischen Nordkorea und …
Gipfelvorbereitung: Südkoreas Präsident trifft Trump
Bamf-Affäre: Seehofer denkt über personelle Konsequenzen nach
In der Bamf-Affäre um regelwidrige Asylverfahren könnte es personelle Konsequenzen geben. Das deutet Innenminister Horst Seehofer in einem Interview an.
Bamf-Affäre: Seehofer denkt über personelle Konsequenzen nach

Kommentare