+
Der Abgeordnete Alec Shelbrooke schien während einer Sitzung zu schlafen.

TV-Sender schießt Eigentor

Von wegen schlafender Politiker! BBC blamiert sich auf Twitter

London - Die britische Rundfunkgesellschaft BBC blamierte sich auf Twitter und teilte ein Foto eines Parlamentariers, der scheinbar schlief - die wahre Geschichte ist jedoch eine andere.

Entspannt zurückgelehnt und mit geschlossenen Augen, so saß der Parlamentsabgeordnete Alec Shelbrooke bei einer Abstimmung für ein wichtiges Gesetz im Saal. Auf den ersten Blick sah es in der Tat so aus, als würde sich der Politiker ein Schläfchen gönnen. Für den "BBC Newsbeat"-Account auf Twitter Grund genug, einen sarkastischen Tweet mitsamt Foto zu posten.

Doch hinter dem Foto versteckt sich eine Geschichte, die dem Social-Media-Team offenbar nicht bekannt war: Shelbrooke ist zum Teil taub und lehnte sich deshalb in seinem Sitz zurück, um näher an den in der Bank integrierten Lautspieler ranzukommen. Einige Nutzer schalteten sich sofort ein und klärten das Missverständnis auf.

Die BBC reagierte umgehend auf den Shitstorm in dem sozialen Medium und entschuldigte sich bei dem Abgeordneten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aussage von Ex-FBI-Chef Comey verschoben
US-Präsident Trump hat ihn gefeuert - nun wartet Amerika voller Spannung auf die Aussagen von EX-FBI-Chef Comey vor einem Geheimdienstausschuss. Doch die Öffentlichkeit …
Aussage von Ex-FBI-Chef Comey verschoben
Erst im Juni soll über Griechenland-Kredite entschieden werden
Brüssel - Das pleitebedrohte Griechenland muss trotz harter Sparanstrengungen weiter auf eine feste Zusage für einen neuen Kredit warten. Eine Einigung der Euro-Staaten …
Erst im Juni soll über Griechenland-Kredite entschieden werden
Trump soll Geheimdienstler um positive Aussage gebeten haben
Washington - US-Präsident Donald Trump hat einem Bericht der Zeitung „Washington Post“ zufolge zwei hochrangige Geheimdienstchefs gebeten, ihn öffentlich von Vorwürfen …
Trump soll Geheimdienstler um positive Aussage gebeten haben
Nato will Österreich von Partnerprogrammen ausschließen
Wien - Wegen der Spannungen zwischen Wien und Ankara sollen Österreichs Soldaten künftig nicht mehr mit Nato-Ländern zusammen üben können und auf unbestimmte Zeit von …
Nato will Österreich von Partnerprogrammen ausschließen

Kommentare