+
Ex-Präsident George H.W. Bush beim Trauergottesdienst für seine Frau. Sein Sohn schiebt seinen Rollstuhl. 

Nach Schicksalsschlag

Vor einer Woche starb seine Frau: Ex-Präsident Bush auf Intensivstation

Große Sorge um Ex-Präsident George Bush: Nur eine Woche nach dem Tod seiner Ehefrau befindet er sich auf einer Intensivstation.

Washington - Wenige Tage nach dem Tod seiner Frau Barbara ist der frühere US-Präsident George H.W. Bush in ein Krankenhaus gebracht worden. Der 93-Jährige werde auf der Intensivstation einer Klinik in seiner Heimatstadt Houston (Texas) behandelt, teilte ein Sprecher der Familie am Montag mit. Eine Infektion habe sich ins Blut des 41. US-Präsidenten übertragen. Es bestand Lebensgefahr. 

„Er spricht auf die Behandlung an und scheint sich zu erholen“, heißt es in der Mitteilung.

Barbara Bush war vor einer Woche im Alter von 92 Jahren gestorben. Beide waren mehr als 70 Jahre lang verheiratet. Am Samstag nahm Bush an der Beisetzung in Houston teil. Bei der Zeremonie waren auch noch drei weitere ehemalige US-Präsidenten: Bill Clinton, Barack Obama und sein Sohn George W. Bush. Donald Trump kam nicht, dafür nahm First Lady Melanie Trump teil. Auch Hillary Clinton war bei der Beisetzung. 

Georg Bush ist an Parkinson erkrankt und auf einen Elektro-Roller angewiesen. Außerdem leidet er seit Jahren an Atemwegsproblemen. 

dpa/AFP/mag

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wirbel um Erdogans Moscheeeröffnung: CDU-Mann Laschet weigert sich
Der Staatsbesuch des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan vom 27. bis zum 29. September rückt immer näher. Der News-Ticker zur Türkei.
Wirbel um Erdogans Moscheeeröffnung: CDU-Mann Laschet weigert sich
Seehofer erklärt Maaßen-Beförderung - unterdessen nennt ein Bericht brisantes Detail aus der GroKo-Sitzung
Eine Krisensitzung mit Horst Seehofer, Angela Merkel und Andrea Nahles brachte am Dienstag die Entscheidung in der Causa Maaßen. Der Verfassungsschutzpräsident wird …
Seehofer erklärt Maaßen-Beförderung - unterdessen nennt ein Bericht brisantes Detail aus der GroKo-Sitzung
Russisches Militärflugzeug über Mittelmeer abgeschossen: Putin will israelische Infos prüfen
Im Syrien-Krieg mischen viele ausländische Kräfte mit. Nun geht ein russisches Spionageflugzeug über dem nächtlichen Mittelmeer verloren. Heftige Vorwürfe gegen Israel …
Russisches Militärflugzeug über Mittelmeer abgeschossen: Putin will israelische Infos prüfen
Tagesthemen-Kommentator rechnet nach Maaßen-Deal ab - und hat Merkel und Seehofer im Visier
Nach der umstrittenen Personalentscheidung um Hans-Georg Maaßen sieht der Kommentator in den ARD-Tagesthemen, Thomas Baumann, einen Machtverlust Angela Merkels.
Tagesthemen-Kommentator rechnet nach Maaßen-Deal ab - und hat Merkel und Seehofer im Visier

Kommentare