+
Im Wahlkampf um die Delegiertenstimmen in New York: Donald Trump bei einer Veranstaltung in Long Island. Foto: Peter Foley

Vorwahl in New York: Siegt Trump in seinem Heimatstaat?

New York (dpa) - Mit der Vorwahl in New York steht heute eine mit Spannung erwartete Entscheidung im Rennen um die Präsidentschaftskandidatur von Demokraten und Republikanern an. Der kontroverse republikanische Bewerber Donald Trump liegt in seinem Heimatstaat in Umfragen vorne.

Bei den Demokraten führt Ex-Außenministerin Hillary Clinton vor ihrem Konkurrenten Bernie Sanders.

Bei den Vorwahlen sieben die beiden großen Parteien ihre Bewerber aus. Die beiden Spitzenkandidaten der Republikaner und Demokraten werden dann auf Parteitagen im Sommer gekürt. Die Präsidentschaftswahl folgt am 8. November.

Bei den Demokraten geht es in New York mit 291 Delegierten um vergleichsweise viel. Bei den Republikanern sind es 95. Die Wahllokale schließen um 21.00 Uhr (Ortszeit/3.00 Uhr MESZ). Mit ersten Ergebnissen wird wenig später gerechnet.

Übersicht Umfragen Demokraten

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schafft es dieser CSU-Mann überraschend ins Kabinett Merkel?
Noch ist unklar, ob die GroKo kommt. Trotzdem wird in Berlin eifrig darüber spekuliert, welcher Politiker welches Amt bekommen könnte. Auch ein CSU-Mann könnte es ins …
Schafft es dieser CSU-Mann überraschend ins Kabinett Merkel?
Türkei beginnt Offensive gegen kurdische YPG in Syrien
Das türkische Militär hat den Artilleriebeschuss der kurdischen Region Afrin in Nordsyrien den achten Tag in Folge fortgesetzt.
Türkei beginnt Offensive gegen kurdische YPG in Syrien
Ein Jahr Donald Trump: Mit dem Kopf durch die Wand
Seit einem Jahr regiert im Weißen Haus ein Polit-Rüpel: Donald Trump. Der US-Präsident vergreift sich in der Wortwahl, die Manieren fehlen ihm, das politische Geschick …
Ein Jahr Donald Trump: Mit dem Kopf durch die Wand
So setzen mächtige SPD-Verbände Schulz jetzt unter Mega-Druck
Seit gut einer Woche herrscht schon Stillstand: Am Sonntagnachmittag wird sich die SPD für oder gegen die GroKo entscheiden - der Ausgang der Abstimmung scheint offen. …
So setzen mächtige SPD-Verbände Schulz jetzt unter Mega-Druck

Kommentare