+
Der Weltsicherheitsrat der UN-Vollversamlung muss der Resolution noch zustimmen.

Waffenhandels-Vertrag kommt voran

New York - Der Abrüstungsausschuss der Vereinten Nationen sprach sich am Freitag (Ortszeit) in New York mit überwältigender Mehrheit für die Ausarbeitung eines globalen Abkommens aus.

Das ist ein großer Fortschritt im jahrelangen Ringen um eine Kontrolle des internationalen Waffenhandels. Auch die USA, der weltgrößte Waffenexporteur, stimmten für die Resolution. Vor drei Jahren hatten sie das Vorhaben noch blockiert. Die UN-Vollversammlung muss den Beschluss noch bestätigen. Die Zustimmung gilt jedoch nach der Vorentscheidung als sicher. “Die Vereinten Nationen haben heute entschieden, dass die Zeit des Redens vorüber ist. Die Zeit zum Handeln ist gekommen“, sagte der britische UN-Vertreter John Duncan laut Mitteilung.

Die federführend von Großbritannien eingebrachte Resolution sieht einen festen Zeitplan für die Ausarbeitung des Vertrags vor. Danach sollen die Verhandlungen im kommenden Jahr beginnen. 2012 könnte eine UN-Konferenz den Text beschließen. 153 der 192 UN-Mitgliedsstaaten stimmten am Freitag für den Plan, Simbabwe votierte als einziges Land dagegen. 19 Länder - darunter China, Russland, Saudi-Arabien, Indien, Pakistan und der Iran - enthielten sich der Stimme. Auch Deutschland, das mit den USA, Frankreich und Großbritannien zu den großen Waffenhändlern zählt, stimmte für die Resolution.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Nato-Gipfel: Deutscher UN-Botschafter entlockt Trump überraschende Worte über Merkel
Der Nato-Gipfel in London ist beendet. Donald Trump fühlt sich als Gewinner und feiert seinen Erfolg. Ein Botschafter entlockt ihm ein überraschendes Lob für Angela …
Nach Nato-Gipfel: Deutscher UN-Botschafter entlockt Trump überraschende Worte über Merkel
Tempolimits und 70 Cent für Benzin: Umweltamt fordert drastische Klima-Maßnahmen - Zeitpunkt ist auffällig
Das Umweltamt fordert höhere Benzinpreise, Tempolimits und eine Elektroauto-Quote, um den Klimaschutz voranzutreiben. Die GroKo geht jedoch gerade einen anderen Weg.
Tempolimits und 70 Cent für Benzin: Umweltamt fordert drastische Klima-Maßnahmen - Zeitpunkt ist auffällig
Verfahren gegen Trump: Aussage über Sohn Barron bringt Melanias Fass zum Überlaufen
Das Impeachment-Verfahren gegen US-Präsident Donald Trump ist in vollem Gange. Dabei kam auch sein Sohn Barron kurz zur Sprache. Für First Lady Melania ein absolutes …
Verfahren gegen Trump: Aussage über Sohn Barron bringt Melanias Fass zum Überlaufen
Neuer AfD-Chef Chrupalla im ZDF-Interview: Erst gerät er ins Stocken - und es kommt noch schlimmer
Der neue AfD-Chef Tino Chrupalla geriet in einem ZDF-Interview ins Kreuzfeuer: Der Moderator führte den Politiker in dem Beitrag fast schon vor.
Neuer AfD-Chef Chrupalla im ZDF-Interview: Erst gerät er ins Stocken - und es kommt noch schlimmer

Kommentare