+
Thüringens Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht

Lieberknecht unverletzt

Wagen von Ministerpräsidentin in Unfall verwickelt

Erfurt - Der Wagen von Thüringens Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht (CDU) ist am Samstag in einen Verkehrsunfall verwickelt worden.

Wie die Polizei mitteilte, blieb Lieberknecht ebenso wie die anderen Beteiligten unverletzt. Vor dem Auto mit Lieberknecht und ihren Personenschützern bremste demnach ein Lastwagen auf der A71 bei Erfurt plötzlich stark ab. Daher habe auch Lieberknechts Fahrer stark gebremst, wobei das Auto mit einem weiteren Wagen kollidiert sei, hieß es weiter. Der vorausfahrende Lastwagen einer Spedition aus dem bayerischen Rosenheim fuhr der Polizei zufolge weiter. Der Fahrer wird nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort gesucht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

NSU-Plädoyers verzögern sich weiter
Wann geht der NSU-Prozess endlich auf die Zielgerade? Wegen anhaltender Auseinandersetzungen zwischen Gericht und Verteidigern ist dies weiter offen. Droht zunächst ein …
NSU-Plädoyers verzögern sich weiter
BAMF stellt neue Systeme zur Identitätsprüfung vor
Bamberg (dpa) - Nach Problemen mit Mehrfach-Identitäten von Flüchtlingen und dem Fall Franco A. will das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) die …
BAMF stellt neue Systeme zur Identitätsprüfung vor
Umfrage zur Bundestagswahl: Die Linke schneidet gut ab
Bundestagswahl 2017: Im September wird der neue Bundestag gewählt. Martin Schulz (SPD) hat laut einer aktuellen Umfrage nicht annähernd eine Kanzler-Mehrheit.
Umfrage zur Bundestagswahl: Die Linke schneidet gut ab
NSU-Prozess: Gericht lehnt Aufzeichnung von Plädoyers ab
München - Die mit Spannung erwarteten Plädoyers im NSU-Prozess verzögern sich weiter: Streit gibt es jetzt um eine Aufzeichnung der Schlussplädoyers, die das Gericht …
NSU-Prozess: Gericht lehnt Aufzeichnung von Plädoyers ab

Kommentare