+
Dietmar Bartsch (li.) und Sahra Wagenknecht.

Linke

Wagenknecht und Bartsch sollen Gysi beerben

Berlin - Die Vorsitzenden der Linkspartei haben Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch als Nachfolger des scheidenden Bundestagsfraktionsvorsitzenden Gregor Gysi vorgeschlagen.

Die beiden bisherigen Stellvertreter Gysis wurden am Montag in einer Sitzung des geschäftsführenden Parteivorstands von Katja Kipping und Bernd Riexinger nominiert. Die Wahl der neuen Fraktionsspitze findet am 13. Oktober statt. Gysi hatte vor einer Woche erklärt, dass er nach zehn Jahren an der Fraktionsspitze nicht wieder kandidieren will. Wagenknecht ist die Wortführerin des linken Parteiflügels. Bartsch ist der prominenteste Vertreter des gemäßigten Reformerflügels.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Anschlag auf Moschee in Ägypten - Mindestens 25 Tote
Bei einem Anschlag auf eine Moschee auf der ägyptischen Sinai-Halbinsel sind nach Angaben aus lokalen Sicherheitskreisen mindestens 25 Menschen getötet worden.
Anschlag auf Moschee in Ägypten - Mindestens 25 Tote
G36-Nachfolge: Sig Sauer zieht sich aus Ausschreibung zurück
Nach der jahrelangen Affäre um das Sturmgewehr G36 gibt es nun Ärger bei der Suche nach einer Nachfolgewaffe. Der Waffenhersteller Sig Sauer schert aus dem …
G36-Nachfolge: Sig Sauer zieht sich aus Ausschreibung zurück
Juncker sieht Bewegung bei Brexit-Gesprächen
Brüssel (dpa) - EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker sieht Bewegung bei den bislang sehr zähen Brexit-Gesprächen mit Großbritannien. "In welche Richtung weiß ich …
Juncker sieht Bewegung bei Brexit-Gesprächen
EU-Regierungschefs appellieren an deutsche Parteien
Wie wird Angela Merkel in Brüssel auftreten? Beim Ost-Gipfel werden sich viele Augen auf die deutsche Kanzlerin richten. Verrät sie vielleicht sogar, wie es in Berlin …
EU-Regierungschefs appellieren an deutsche Parteien

Kommentare