+
Die stellvertretende Linke-Vorsitzende Sahra Wagenknecht schließt eine Hochzeit mit ihrem Lebensgefährten Oskar Lafontaine nicht aus. Der 69-Jährige sei „die große Liebe meines Lebens.“  

"Hochzeit nicht ausgeschlossen"

Wagenknecht liebt Lafontaine und Monopoly

Berlin - Die stellvertretende Linke-Vorsitzende Sahra Wagenknecht schließt eine Hochzeit mit ihrem Lebensgefährten Oskar Lafontaine nicht aus. Der 69-Jährige sei „die große Liebe meines Lebens.“  

Das sagte Wagenknecht (43) dem „Tagesspiegel am Sonntag“. Sie würde noch mal heiraten, wenn sie „Lust dazu habe“.

Die Kapitalismuskritikerin Wagenknecht verriet zudem, dass sie beim Spielen selbst kapitalistische Züge zeigt. Wenn sie Monopoly spiele, „dann so, dass ich möglichst bald auf der Schlossallee sitze, damit ich gewinne“. Die Schlossallee ist die teuerste Straße beim Brettspiel Monopoly, die für ihren Besitzer die höchsten Mieten abwirft.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sessions und Comey in Russland-Ermittlung befragt
Die Russland-Affäre schwelt weiter, Donald Trump wird die ihm so verhasste Angelegenheit nicht los. Nun wurde sein Justizminister Sessions bei den Ermittlungen befragt. …
Sessions und Comey in Russland-Ermittlung befragt
Anschlag auf Hilfsorganisation Save the Children in Afghanistan
Unbekannte haben in der ostafghanischen Stadt Dschalalabad das Büro der internationalen Hilfsorganisation Save the Children (Rettet die Kinder) angegriffen.
Anschlag auf Hilfsorganisation Save the Children in Afghanistan
Union und SPD pokern vor Koalitionsverhandlungen weiter
Geht es Ende der Woche endlich los mit den Koalitionsverhandlungen? Vielleicht. Bis dahin pokern die Verhandlungspartner weiter. Und mancher Beobachter meint: nicht …
Union und SPD pokern vor Koalitionsverhandlungen weiter
CSU bremst: Kein Verhandlungsspielraum bei Flüchtlingen
Es ist schon jetzt die längste Regierungsbildung in der Geschichte der Bundesrepublik. Nun sollen die GroKo-Verhandlungen zeitnah beginnen. Alle News im Ticker.
CSU bremst: Kein Verhandlungsspielraum bei Flüchtlingen

Kommentare