+
Die stellvertretende Linke-Vorsitzende Sahra Wagenknecht schließt eine Hochzeit mit ihrem Lebensgefährten Oskar Lafontaine nicht aus. Der 69-Jährige sei „die große Liebe meines Lebens.“  

"Hochzeit nicht ausgeschlossen"

Wagenknecht liebt Lafontaine und Monopoly

Berlin - Die stellvertretende Linke-Vorsitzende Sahra Wagenknecht schließt eine Hochzeit mit ihrem Lebensgefährten Oskar Lafontaine nicht aus. Der 69-Jährige sei „die große Liebe meines Lebens.“  

Das sagte Wagenknecht (43) dem „Tagesspiegel am Sonntag“. Sie würde noch mal heiraten, wenn sie „Lust dazu habe“.

Die Kapitalismuskritikerin Wagenknecht verriet zudem, dass sie beim Spielen selbst kapitalistische Züge zeigt. Wenn sie Monopoly spiele, „dann so, dass ich möglichst bald auf der Schlossallee sitze, damit ich gewinne“. Die Schlossallee ist die teuerste Straße beim Brettspiel Monopoly, die für ihren Besitzer die höchsten Mieten abwirft.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bekannter Bürgerrechtsanwalt in China vor Gericht
Kanzlerin Merkel und Außenminister Gabriel hatten sich bei Besuchen in Peking von Jiang Tianyong über die Menschenrechtslage in China aufklären lassen. Jetzt droht dem …
Bekannter Bürgerrechtsanwalt in China vor Gericht
News-Ticker: Gericht hört vier Terror-Verdächtige an
Polizei bestätigt: Beiden Hauptverdächtigen der blutigen Attentate in Katalonien sind tot. Alle Neuigkeiten finden Sie in unserem News-Ticker.
News-Ticker: Gericht hört vier Terror-Verdächtige an
Autos von SPD-Politikerin Michelle Müntefering angezündet
In Herne in Nordrhein-Westfalen sind in der Nacht zum Dienstag zwei Autos der SPD-Bundestagsabgeordneten Michelle Müntefering in Flammen aufgegangen.
Autos von SPD-Politikerin Michelle Müntefering angezündet
Kommentar: Strafen allein helfen nicht
Nach langer Diskussion hat sich die CSU-Landtagsfraktion nun zu einem Modellversuch mit dem Heroin-Gegenmittel Naloxon durchringen können. Das ist ein Schritt in die …
Kommentar: Strafen allein helfen nicht

Kommentare