+
Die Forderung von Bayerns Ministerpräsident  nach einer Pkw-Maut für Ausländer wird heftig diskutiert.

User-Stimmen zu Seehofers Forderung

"Die PKW-Maut - der Veggie-Day der CSU"

München - CSU-Chef Seehofer will beim Reizthema Pkw-Maut nicht lockerlassen - und provoziert damit neuen Streit. Nicht nur Koalition und Opposition, sondern auch die Bürger diskutieren seine Forderung kontrovers.

CSU-Chef Horst Seehofer hat mit seiner erneuten Forderung nach einer Pkw-Maut für Ausländer Streit in der Koalition ausgelöst. Doch nicht nur in den politischen Lagern, sondern auch bei den Bürgern sorgt Seehofers Maut-Vorschlag für hitzige Diskussionen. Wir haben einige Kommentare unserer Leser herausgegriffen:

RM sieht das anders. Vor allem den Kostenpunkt gibt er zu bedenken: "Eine Maut in D würde nur immense Kosten unseres Überwachungswahns nach sich ziehen. Die Deutschen würden nur noch mehr abgezockt werden - ohne jede Gegenleistung wie bisher." Mll wird noch deutlicher: "Es glaubt doch hier nicht allen Ernstes einer, dass irgendeine Steuer wegfällt. Seehofer will die Maut für Ausländer, die FDP den Soli abschaffen. Wer diesen Berufslügnern Lügern glaubt, für den wird auch irgendwann Weihnachten und Ostern auf einen Tag fallen."

Haan: "Die paar Euro von Ausländern sind doch Peanuts"

An eine günstige Lösung glaubt auch Haan nicht : "Die paar Euro, die von ausländischen Autobahn-Benutzern eingenommen würden, sind doch Peanuts. Eine Autobahnmaut wird auch jeder Autobahn-Benutzer bezahlen, egal ob hinten ein F, A, I, NL, DK usw. drauf ist, die Milliarden zahlen die mit dem D-Länderkennzeichen! Das wird uns aber erst nach der Wahl gesagt." Geheimrat gibt in diesem Zusammenhang allerdings Folgendes zu bedenken: "Warum sich hier so viele aufregen über den Versuch der Beteiligung der Ausländer an den Kosten für unsere Straßen, kann ich in keinster Weise nachvollziehen. Jeder Euro, der mehr reinkommt, ist doch gut (...). Dadurch entstehen vielleicht auch ein paar zusätzliche Jobs."

Gammelgemüse: "Die PKW-Maut - der Veggie-Day der CSU"

CanDo findet den Vorschlag hingegen komplett lächerlich: "Es wäre zumindest interessant, ob Seehofer wirklich den Koalitionsvertrag nicht abschließen würde." Daran glaubt er nämlich nicht und stellt deshalb klar, was die Forderung in seinen Augen ist: "Reine sofort durchschaubare Wahlkampftatik um bayerische Wählerstimmchen zu erhaschen." Gerdula kann sich dieser Meinung nur anschließen: "Was soll diese unselige Mautdebatte? Das klingt sehr nach Stammtisch-Geschwätz und wird dankbar vom populistischen Seehofer aufgenommen...und die braven CSU-Anhänger rennen ihm wie die Lemminge hinterher." Und Gammelgemüse kommentiert süffisant: "Die PKW-Maut - der Veggie-Day der CSU."

Grüne: "Seehofer betrügt die Wähler"

Auch beim Koalitionspartner FDP sieht man Seehofers Maut-Vorschlag in diesem Licht. Generalsekretär Patrick Döring sagte der "Rhein-Neckar-Zeitung" und der "Passauer Neuen Presse" vom Montag: "Das ist bayerisches Wahlkampfgetöse. " Seehofer wisse genau, dass eine Pkw-Maut nur für Ausländer gegen EU-Recht verstieße. Dann erteilt er der Forderung noch eine klare Absage: "Wir wollen weder eine Pkw-Maut für Ausländer noch für Inländer."

Der Verkehrsausschussvorsitzende Toni Hofreiter (Grüne) sagte in der "Rheinischen Post" vom Montag: "Seehofer betrügt die Wähler." Er wolle eigentlich eine Maut für alle, sage aber aus populistischen Gründen, sie solle nur Ausländer treffen.

Lesen Sie dazu auch:

Koalition schmettert Maut-Forderung ab

mm/pie/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Parteigremien sollen ÖVP-FPÖ-Bündnis absegnen
Auf den Tag genau zwei Monate nach der Wahl in Österreich haben sich Konservative und Rechtspopulisten auf eine Regierungszusammenarbeit geeinigt. Nun müssen die …
Parteigremien sollen ÖVP-FPÖ-Bündnis absegnen
Politker beschließen: Hartz-IV-Frauen bekommen Pille geschenkt
Der Bundesrat fasste am Freitag eine Entschließung, in dem eine bundeseinheitliche Regelung zur Kostenübernahme von Verhütungsmitteln bei Geringverdienenern verlangt …
Politker beschließen: Hartz-IV-Frauen bekommen Pille geschenkt
Auf CSU-Parteitag: Merkel bemüht sich um Ende der Eiszeit
Zwei Jahre nach dem Nürnberger Eklat steht Kanzlerin Angela Merkel wieder auf der CSU-Parteitagsbühne – diesmal lässt Horst Seehofer sie ungeschoren runter.
Auf CSU-Parteitag: Merkel bemüht sich um Ende der Eiszeit
CSU setzt Parteitag mit Wahl der neuen Doppelspitze fort
Die Doppelspitze Horst Seehofer und Markus Söder soll die CSU im wichtigen Landtagswahljahr 2018 zurück in die Erfolgsspur bringen. Heute soll der Parteitag den …
CSU setzt Parteitag mit Wahl der neuen Doppelspitze fort

Kommentare