+

Sitzverteilung, Gewinne und Verluste, Wahlkreise

Wahl in NRW 2017: Ergebnisse aller Gemeinden im Überblick

  • schließen
  • Michael Haas
    Michael Haas
    schließen
  • Benedict Witzenberger
    Benedict Witzenberger
    schließen

In Nordrhein-Westfalen fand am Sonntag die Landtagswahl 2017 statt. Hier gibt es alle Ergebnisse, Sitzverteilungen und eine Karte mit den Stimmzahlen in der Übersicht.

München - Die große Generalprobe zur Bundestagswahl 2017 und gleichzeitig die letzte Landtagswahl in diesem Jahr fand am Sonntag, 14. Mai, in Nordrhein-Westfalen statt. Nachdem die Bürger im März im Saarland an die Urnen gingen und vor Wochenfrist in Schleswig-Holstein ihre Kreuze machten, war nun das bevölkerungsreichste Bundesland an der Reihe.

Landtagswahl 2017 in NRW: Ergebnisse in den Wahlkreisen und Gemeinden als Karte

Das Bundesland Nordrhein-Westfalen besteht aus insgesamt 396 selbstständigen Städten und Gemeinden, unterteilt in 271 Städte sowie 125 sonstige kreisangehörige Gemeinden. Diese unterteilen sich nach Anpassungen aufgrund der Bevölkerungsentwicklung in 128 Wahlkreise. In folgender Grafik werden die Ergebnisse von Erst- und Zweitstimmen bei den Wahlkreisen und Gemeinden dargestellt. Um sich letztere anzeigen zu lassen, müssen Sie den Reiter von „Erststimme“ auf „Zweitstimme“ setzen.

Landtagswahl 2017 in NRW: Das amtliche Endergebnis

Im Laufe des Abends gab es hier immer wieder aktualisierte Hochrechnungen. Dabei ist in der Grafik zu sehen, zu welcher Uhrzeit die Grafik aktualisiert wird.

Im Vergleich zur vergangenen Landtagswahl 2012 ergeben sich dadurch folgende Gewinne beziehungsweise Verluste:

Umgerechnet auf den Landtag ergibt sich dadurch folgende Sitzverteilung:

Hier finden Sie alle gewählten Listenkandidaten der Landtagswahl, aufgeschlüsselt nach Parteien:

Hier erfahren Sie alle Reaktionen zur Wahl: Wir berichten von der Wahl in NRW im Live-Ticker.

Landtagswahl 2017: Die Entwicklung der Wahlbeteiligung

Fast sechs Prozent der Wahlberechtigten in NRW mehr hat die Landtagswahl 2017 an die Urnen gelockt. Hier finden Sie die Wahlbeteiligungen der vergangenen Jahre:

Landtagswahl 2017 in NRW: So wird gewählt

Dass die Wahl in Nordrhein-Westfalen als „kleine Bundestagswahl“ gilt, kommt nicht von ungefähr. Denn in den 128 Wahlkreisen werden nicht nur Erststimmen vergeben, sondern auch Zweitstimmen. Durch diese werden die mindestens 181 Plätze im Düsseldorfer Landtag vergeben. Dabei ist vor allem die Zweitstimme für die Parteien maßgeblich für die Sitzverteilung.

Dazu kann es - wie bei der Bundestagswahl - auch noch zusätzlich zu Überhangmandaten kommen. Diese werden allerdings aufgrund der Wahlrechtsreform bei der Landtagswahl 2017 in Nordrhein-Westfalen gänzlich durch Ausgleichsmandate neutralisiert.

Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen: Bleibt die SPD stärkste Kraft?

Bei der letzten Landtagswahl am 13. Mai 2012 ergab sich eine klare Mehrheit für Rot-Grün, wodurch Hannelore Kraft als Ministerpräsidentin weiterregieren konnte:

Partei

SPD

CDU

Grüne

FDP

Piraten

Sonstige

Stimmen (in Prozent)

39.1

26,3

11,3

8,6

7,8

6,9

Die Entwicklungen der Umfragen vor der Landtagswahl 2017 in Nordrhein-Westfalen finden Sie unter diesem Link. Welche Partei zu Ihnen passt, können Sie in unserem NRW-Wahl-O-Mat herausfinden.

Hier haben wir für Sie zusammengefasst, wie Sie die Wahl in NRW live im TV und im kostenlosen Live-Stream verfolgen können.

bix/bw/mh

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nordkorea droht mit Wasserstoffbomben-Test über dem Pazifik
Der Krieg der Worte eskaliert weiter. Kim Jong Un bezeichnet Trump nun als dementen Greis, den er mit Feuer bändigen wolle. Nach den USA kündigt auch die EU neue …
Nordkorea droht mit Wasserstoffbomben-Test über dem Pazifik
So sehen Sie die Bundestagswahl 2017 am Sonntag live im TV und im Livestream
Wenn in den Wahllokalen am kommenden Sonntag um 18 Uhr alle Kreuze gemacht sind, schlägt die Stunde der Hochrechnungen und Interviews: Welche Wahlsendungen die TV-Sender …
So sehen Sie die Bundestagswahl 2017 am Sonntag live im TV und im Livestream
Letzte Umfragen: SPD verliert weiter - AfD steigt
Die Bundestagswahl steht vor der Tür - und in den letzten Umfragen verstärkt sich ein Trend: Die AfD verringert immer weiter den Rückstand auf die SPD.
Letzte Umfragen: SPD verliert weiter - AfD steigt
Bundestagspräsident: "Nicht anderen die Zukunft überlassen"
Berlin (dpa) - Bundestagspräsident Norbert Lammert hat alle Bürger eindringlich dazu aufgerufen, am Sonntag zur Bundestagswahl zu gehen.
Bundestagspräsident: "Nicht anderen die Zukunft überlassen"

Kommentare