+
Polizisten nehmen eine halbnackte Demonstrantin fest

Frauen entblößen Brüste

Italien-Wahl: Nackte Haut gegen Berlusconi

Rom  - Bei der Wahl in Italien haben drei Frauen aus Protest gegen Silvio Berlusconi ihre Brüste entblößt. Darauf hatten sie eine Botschaft für den Ex-Regierungschef geschrieben.

Bei der Parlamentswahl in Italien haben drei Frauen aus Protest gegen den früheren Regierungschef Silvio Berlusconi ihre Brüste entblößt. Der Zwischenfall ereignete sich am Sonntag, als Berlusconi in einem Mailänder Wahllokal seine Stimme abgab. Die drei Demonstrantinnen rissen sich ihre Oberteile vom Leib und zeigten ihre Oberkörper, auf die sie „Basta Silvio!“ geschrieben hatten.

Anwesende Polizisten griffen ein, um Berlusconi die direkte Sicht auf die Protestierenden zu nehmen. Die drei Frauen wurden anschließend festgenommen. Italienischen Medienberichten zufolge sollen die drei Frauen Mitglieder der Protestgruppe Femen sein. Berlusconi äußerte sich beim Verlassen des Wahllokals nicht zu dem Zwischenfall.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kein Fortschritt für inhaftierte Deutsche in der Türkei
Mehrere Deutsche sind in der Türkei in Haft. Die Botschaft kümmert sich um sie. Doch ein grundsätzlicher Fortschritt ist nicht in Sicht.
Kein Fortschritt für inhaftierte Deutsche in der Türkei
Verdächtiger nach Anschlägen in Spanien auf freien Fuß
Nach den Anschlägen von voriger Woche stehen die Behörden in Spanien noch vor offenen Fragen. Das Verhör der vier lebend gefassten mutmaßlichen Terroristen sollte zur …
Verdächtiger nach Anschlägen in Spanien auf freien Fuß
Trump will Kampf in Afghanistan verschärfen
Seit fast 16 Jahren kämpfen US-Soldaten in Afghanistan. Die Erfolge sind umstritten. Donald Trump war einst ein scharfer Kritiker des Einsatzes. "Wir werden Terroristen …
Trump will Kampf in Afghanistan verschärfen
Terror-Verdächtiger gesteht: Anschlag sollte viel größer sein
Beide Hauptverdächtige der blutigen Attentate in Katalonien sind tot. Vier mutmaßliche Mitglieder der Terrorzelle mussten vor Gericht erscheinen. Alle Neuigkeiten finden …
Terror-Verdächtiger gesteht: Anschlag sollte viel größer sein

Kommentare