„Spiegel“-Bericht

Innenministerium will Smartphones in Wahlkabinen verbieten

Berlin - Fotos von Kleidung, vom Essen - warum nicht auch aus der Wahlkabine. Im Vorfeld der Bundestagswahl wird das diskutiert. In den USA hatte ein Wahl-Selfie schon zu einiger Verstimmung gesorgt.

Das Bundesinnenministerium will laut „Spiegel“ ausdrücklich verbieten, dass in Wahlkabinen mit Smartphones gefilmt oder fotografiert wird. Wie das Nachrichtenmagazin unter Berufung auf Regierungskreise berichtet, soll eine entsprechende Regelung noch vor der Bundestagswahl verabschiedet werden. 

„Zum Schutz des Wahlgeheimnisses“ solle in der Wahlordnung klargestellt werden, dass nicht fotografiert oder gefilmt werden dürfe. 

Hintergrund ist dem Bericht zufolge eine Begebenheit aus dem US-Wahlkampf: Donald Trumps Sohn Eric hatte noch aus der Wahlkabine einen Tweet samt Foto seiner Stimme für den Vater abgesetzt.

Eric Trump postete einen Screenshot aus Der Wahlkabine auf Twitter. Im Bundesstaat New York ist das aber verboten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Siko 2018: Polens Präsident sorgt mit Äußerung über NS-Zeit für Empörung
Die Münchner Sicherheitskonferenz geht am Sonntag weiter. Wirbel gibt es um Cem Özdemir und den polnischen Ministerpräsidenten. Alle Informationen im News-Ticker zur …
Siko 2018: Polens Präsident sorgt mit Äußerung über NS-Zeit für Empörung
Laschet warnt CDU vor Rechtsruck
Wie sollte die CDU der AfD Konkurrenz machen? Den Forderungen aus den eigenen Reihen nachkommen und verstärkt auch die demokratische Rechte ansprechen? …
Laschet warnt CDU vor Rechtsruck
Söder fordert konsequente Abschiebungspolitik: „Rechtsstaat darf nicht an Akzeptanz verlieren“
Der deutsche Staat muss sich aus Sicht des designierten bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU) weiter stark darum bemühen, abgelehnte Asylbewerber in ihre …
Söder fordert konsequente Abschiebungspolitik: „Rechtsstaat darf nicht an Akzeptanz verlieren“
Soll die Wogen vollends glätten: Yildirim kündigt Deutschlandbesuch Erdogans an
Der türkische Ministerpräsident Binali Yildirim hat einen Deutschlandbesuch von Präsident Recep Tayyip Erdogan nach Vereidigung einer neuen Bundesregierung angekündigt.
Soll die Wogen vollends glätten: Yildirim kündigt Deutschlandbesuch Erdogans an

Kommentare