+
CSU-Chef Horst Seehofer

Wahlkampfauftritt

Seehofer fordert engere Zusammenarbeit der Geheimdienste

Nach dem Terroranschlag in Barcelona fordert CSU-Chef Horst Seehofer eine engere Zusammenarbeit der Geheimdienste.

Neubrandenburg - Es sei ein stärkerer Austausch von Informationen nötig, sagte der bayerische Ministerpräsident am Samstagabend bei einem Wahlkampfauftritt in Neubrandenburg. „Da muss die EU bei der Terrorbekämpfung endlich aufwachen.“ Man könne den Bürgern allerdings nicht „totale Sicherheit“ versprechen. Das wäre unehrlich. Die Politik könne jedoch „das Menschenmögliche tun“, sagte Seehofer.

Lesen Sie auch: Nach Barcelona: Merkel und Schulz wollen Wahlkampf dämpfen

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Innenressort: Keine belastbaren Zahlen zum Familiennachzug
Die Denkfabrik der Bundesagentur für Arbeit hat gerade Zahlen und Prognosen zum Familiennachzug von Flüchtlingen vorgelegt. Das Innenministerium hat jedoch Einwände und …
Innenressort: Keine belastbaren Zahlen zum Familiennachzug
Akhanli steht in Deutschland jetzt unter Polizeischutz
Der türkischstämmige Autor Dogan Akhanli ist zurück in Deutschland - aber so richtig freuen kann er sich darüber nicht. Denn unmittelbar nach seinem Eintreffen aus …
Akhanli steht in Deutschland jetzt unter Polizeischutz
Spanien will Krise um Katalonien mit Neuwahl beilegen
Ein behutsames Vorgehen statt harter Strafmaßnahmen soll einen Neuanfang mit einer anderen Regierung in Barcelona ermöglichen. Die Separatisten antworten mit neuen …
Spanien will Krise um Katalonien mit Neuwahl beilegen
G7: Mit Internet-Konzernen gegen Terror-Propaganda im Netz
Ischia (dpa) - Die G7-Gruppe westlicher Industrienationen will ihre Zusammenarbeit mit führenden Internet-Konzernen im Kampf gegen den Terrorismus ausweiten.
G7: Mit Internet-Konzernen gegen Terror-Propaganda im Netz

Kommentare