+
Über 200 falsche Stimmzettel teilten die Wahlhelfer in einem Bezirk in Düsseldorf aus.

Bundestagswahl 2017

Wahlpanne in Düsseldorf - Mehr als 200 falsche Stimmzettel ausgegeben

Ein fataler Fehler ist einem der Bundestagswahlkreis in Düsseldorf unterlaufen: Dort gaben die Verantwortlichen fast 200 falsche Stimmzettel an die Wähler aus. 

Düsseldorf - Bei der Bundestagswahl hat es in Düsseldorf eine Panne gegeben: Wie die Stadtverwaltung am Sonntagabend mitteilte, wurden im Wahlbezirk Düsseldorf-Garath im Bundestagswahlkreis Düsseldorf II am Vormittag durch den Wahlvorstand insgesamt 238 falsche Stimmzettel aus dem Nachbarwahlkreis Düsseldorf I ausgegeben. Die Zweitstimmen wurden demnach als gültig, die Erststimmen als ungültig gewertet. Auf die Zusammensetzung des Bundestags hat die Panne nach Behördenangaben aber keinen Einfluss. Das Direktmandat errang die CDU-Politikerin Sylvia Pantel laut Bundeswahlleitung mit mehr als 9000 Erststimmen Vorsprung vor ihrem SPD-Konkurrenten Andreas Rimkus.

afp

In unserem Live-Ticker informieren wir Sie über alle aktuellen Ereignisse rund um die Bundestagswahl 2017.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fall Khashoggi: USA verhängen Sanktionen gegen 17 Saudis
Die Tötung des Journalisten Khashoggi brachte Saudi-Arabien in politische Bedrängnis - und auch der Druck auf US-Präsident Trump, Verantwortliche zu bestrafen, wuchs. …
Fall Khashoggi: USA verhängen Sanktionen gegen 17 Saudis
CSU wartet auf den Fahrplan für Ende von Seehofers Amtszeit
Verlässt Horst Seehofer nun doch die politische Bühne? An diesem Freitag könnte der Noch-CSU-Chef das Rätselraten beenden. Es wäre das Ende einer Ära - 1980 war er …
CSU wartet auf den Fahrplan für Ende von Seehofers Amtszeit
Sondierungsgespräch von Grünen, SPD und FDP in Hessen
Frankfurt (dpa) - Spitzenpolitiker von Grünen, SPD und FDP sind am Donnerstag in Frankfurt zu einem ersten Sondierungsgespräch über ein mögliches Ampelbündnis in Hessen …
Sondierungsgespräch von Grünen, SPD und FDP in Hessen
Brexit-Chaos: Rücktritte und geplantes Misstrauensvotum - May kündigt Erklärung an
Die britische Premierministerin setzt sich mit ihren Brexit-Plänen im eigenen Kabinett durch. Doch nicht nur im Parlament steht Theresa May noch ein schwerer Kampf bevor.
Brexit-Chaos: Rücktritte und geplantes Misstrauensvotum - May kündigt Erklärung an

Kommentare