+
Ein geschmackloser Streich aus der Reihe "Jackass" kommt unter dem Motto "Es wird schmutzig" auch in dem Wahlspot vor.

„Geh wählen! Metallmix 2013“

Wahlspot der IG Metall wird zum Internet-Hit

Berlin - Mit einem Mix aus lustigen Videoschnipseln wirbt die IG Metall für die Teilnahme an der Bundestagswahl am 22. September. Mehr als eine Million Nutzer klickten bereits den Youtube-Clip bereits.

Unter der Textzeile „Deutschland entspannt sich“ ist zunächst eine Frau zu sehen, die in einem Pool furzt und mit den aufsteigenden Luftblasen die anderen Badegäste schockiert. Dann werden Sportler gezeigt, die - bereits jubelnd - auf der Ziellinie überholt werden. „Wirklich alles schon entschieden?“ fragt die IG Metall. Dann erklärt sie: „Am 22.9. werden die Karten neu gemischt!“ Und zu Sequenzen mit Crashs, Stürzen und Mutproben verspricht sie: „Es wird knapp! Es wird hart! Es wird schmutzig!“

Sehen Sie hier den durchgeknallten Wahlspot

Viele teilten und kommentierten den Spot mit dem Titel "Geh wählen! Metallmix 2013" bei Facebook und Twitter. „Der beste #Wahlwerbespot kommt von der @IG Metall“, kommentierte Twitternutzer @sir_jag den knapp dreiminütigen Clip. „Ich schmeiß mich weg“, schrieb etwa Twitter-Nutzer @golupo62.

Die kuriosesten Wahlplakate aller Zeiten

Die kuriosesten Wahlplakate aller Zeiten

Vier Tagen nach seinem Upload erreichte er bereits über eine Million Clicks nur auf dem Videoportal Youtube selbst. Dort drückten knapp 8000 Zuschauer bis Freitagnachmittag den „Mag-ich“-Knopf, rund 400 senkten virtuell ihren Daumen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Hilfen für Erdogan ungeheuerlich“: Linken-Politikerin attackiert Nahles
Die Türkei ist nach ihrem Streit mit der USA wirtschaftlich schwer angeschlagen. Forderungen nach deutschen Finanzhilfen werden laut. Kanzlerin Merkel muss sich schwere …
„Hilfen für Erdogan ungeheuerlich“: Linken-Politikerin attackiert Nahles
Melania geht allein auf Reisen - deshalb ist ihr Ziel höchst brisant
US-Präsident Donald Trump hat nach Berichten der US-Medien Bloomberg und Dow Jones vom Montag erneut die US-Notenbank Federal Reserve für deren Zinspolitik kritisiert.
Melania geht allein auf Reisen - deshalb ist ihr Ziel höchst brisant
„Zuspruch so gering wie nie": Neue Umfrage muss Merkel und SPD alarmieren
Der Fall Sami A. sorgt für Empörung. Währenddessen beklagt das ZDF Schikane beim Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in Dresden. Der News-Ticker.
„Zuspruch so gering wie nie": Neue Umfrage muss Merkel und SPD alarmieren
Demonstranten in den USA stürzen Bürgerkriegsstatue
Chapel Hill (dpa) - Rund 250 Demonstranten haben auf einem Universitätscampus im US-Bundesstaat North Carolina ein Denkmal für Soldaten der ehemaligen Südstaaten …
Demonstranten in den USA stürzen Bürgerkriegsstatue

Kommentare