+
Ex-Finanzminister Theo Waigel warnt die CSU vor Alleingängen. Foto: Karlheinz Schindler

Waigel warnt CSU vor Wahlkampf gegen CDU

Augsburg (dpa) - Der CSU-Ehrenvorsitzende und frühere Bundesfinanzminister Theo Waigel hat seine Partei davor gewarnt, im Bundestagswahlkampf auf Distanz zur Schwesterpartei CDU zu gehen. Dies würde der Union insgesamt mehr schaden als nutzen, sagte Waigel der "Augsburger Allgemeinen".

"CDU und CSU würden sich in einem solchen Wahlkampf viel stärker streiten, als sich mit SPD, Grünen, Linken und der AfD auseinanderzusetzen", warnte Waigel.

Der frühere CSU-Chef ergänzte: "Es wäre auch nicht gut, wenn es nicht zu einem gemeinsamen Spitzenkandidaten oder einer Spitzenkandidatin käme." Eine bundesweite Ausdehnung der CSU wäre "eine Katastrophe für die Union".

Einem "Spiegel"-Bericht zufolge erwägt die CSU einen eigenständigen Wahlkampf. Dass die Partei Wählerpotenzial über die Grenzen Bayerns hinaus hat, belegt eine Umfrage des Instituts infratest dimap für die ARD-Reportage-Reihe "#Beckmann". Demnach gab fast die Hälfte der befragten Wahlberechtigten (45 Prozent) an, sie fände eine bundesweite Wählbarkeit der Christsozialen "gut".

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schüsse in Straßburg: Vier Tote - Täter war als potenzieller Gefährder bekannt
In Straßburg gab es am Dienstagabend Schüsse in der Nähe eines Weihnachtsmarktes. Ein französischer Nachrichtensender spricht von vier Toten. Der mutmaßliche Täter soll …
Schüsse in Straßburg: Vier Tote - Täter war als potenzieller Gefährder bekannt
Millionen-Schaden, Milliarden-Versprechen: So will Macron die „Gelbwesten“ ruhigstellen 
Nach der Eskalation der „Gelbwesten“-Proteste in Frankreich will Emmanuel Macron die Gemüter mit teuren Zugeständnissen besänftigen. 
Millionen-Schaden, Milliarden-Versprechen: So will Macron die „Gelbwesten“ ruhigstellen 
Trump zofft sich vor laufender Kamera - und spricht Drohung aus 
Donald Trump fordert fünf Milliarden Dollar zum Bau einer Grenzmauer. Der US-Präsident will sein Vorhaben notfalls mit drastischen Maßnahmen durchdrücken.   
Trump zofft sich vor laufender Kamera - und spricht Drohung aus 
Söders erste Regierungserklärung unter Beschuss: „So was von uninspiriert“
Die erste Regierungserklärung der neuen „Bayern-Koalition“ bleibt in weiten Teilen erwartbar. Von der Opposition ernten Söders Worte harsche Kritik.
Söders erste Regierungserklärung unter Beschuss: „So was von uninspiriert“

Kommentare