+
Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) traf am Donnerstag in Washington mit US-Außenminister John Kerry zusammen.

USA-Besuch des Außenministers

Steinmeier und Kerry sprechen über Privatsphäre

Washington  - Sie hätten ein "sehr produktives" Gespräch geführt, resümierte US-Außenminister John Kerry am Donnerstag nach einer Unterredung mit Frank-Walter Steinmeier. Das Thema der Minister war heikel: Es ging um die Privatsphäre.

Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) hat sich bei seinem Besuch in Washington mit US-Außenminister John Kerry über das Verhältnis von Sicherheit und Privatsphäre ausgetauscht.

 „Wir haben ein sehr produktives Gespräch geführt“, sagte Kerry am Donnerstag nach einem gemeinsamen Mittagessen mit seinem deutschen Kollegen. Auch die Spannungen zwischen beiden Ländern seien Thema gewesen.

„Unsere Länder sind alte Freunde und auch sehr enge Freunde“, sagte Kerry, und bekräftigte: „Wir sprechen sehr offen miteinander.“ Die deutsch-amerikanischen Beziehungen werden seit Monaten durch die Abhöraffäre um den amerikanischen Geheimdienst NSA belastet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pressestimmen zur Wahl: „FC St. Pauli die einzigen Braunen, die in Hamburg gewinnen“
FDP und insbesondere AfD bangen nach der Hamburg-Wahl um den Bürgerschaftsverbleib, die CDU fällt historisch zurück: Die Reaktionen auf die Wahl fallen indes vernichtend …
Pressestimmen zur Wahl: „FC St. Pauli die einzigen Braunen, die in Hamburg gewinnen“
Debakel in Hamburg und Erfurt: Grünen-Politiker attackiert die CDU - und macht sich über die Partei lustig
Die Bürgerschaftswahl in Hamburg gilt 2020 als Stimmungsbild für die deutschen Parteien. Besonders nach dem Wahldebakel in Thüringen könnte es für einige Parteien harte …
Debakel in Hamburg und Erfurt: Grünen-Politiker attackiert die CDU - und macht sich über die Partei lustig
Hamburg-Wahl 2020: Prognose und Hochrechnung - FDP und AfD müssen zittern
Die Prognosen und Hochrechnungen für die Bürgerschaftswahl in Hamburg 2020 liefern zwei klare Sieger. Die CDU ist historisch schwach, FDP und AfD müssen zittern.
Hamburg-Wahl 2020: Prognose und Hochrechnung - FDP und AfD müssen zittern
Hamburg: AfD und FDP müssen zittern
In Hamburg sind die Wahllokale geschlossen. Nach der ersten Hochrechnung können SPD und die Grünen gemeinsam weiter regieren. AfD und FDP müssen zittern. Der Live-Ticker.
Hamburg: AfD und FDP müssen zittern

Kommentare