Kampfjets in der Luft

Ausnahmezustand in Washington D.C.: Weißes Haus abgeriegelt - Kapitol evakuiert

  • schließen

Am Dienstagmorgen wurde das Weiße Haus in Washington D.C. abgeriegelt und das Kapitol sogar evakuiert. Grund dafür war ein Flugzeug.

  • In Washington D.C. wurde das Weiße Haus abgeriegelt und das Kapitol evakuiert.
  • Grund dafür war ein Flugzeug, das unerlaubt in den gesperrten Luftraum eingedrungen war.
  • Reporter, die sich im Weißen Haus befanden, durften dieses nicht verlassen. 

Washington D.C. - Am Dienstagvormittag (Ortszeit) herrschte in der Hauptstadt der Vereinigten Staaten ein Ausnahmezustand. Wie der US-amerikanische Sender CBS berichtet, wurde das Weiße Haus (Der Sitz von Präsident Donald Trump) abgeriegelt und das Kapitol sogar evakuiert. 

Weißes Haus abgeriegelt: Flugzeug dringt unerlaubt in gesperrten Luftraum ein

Der Grund dafür war laut CBS ein unidentifiziertes Flugzeug, dass in den gesperrten Luftraum über Washington eingedrungen war und so einen Alarm ausgelöst hatte. Das US-Militär ließ deswegen zur Sicherheit auch Kampfjets in den Luftraum aufsteigen. „Das Weiße Haus wurde an diesem Morgen wegen einer potenziellen Verletzung des Luftraums über der Hauptstadt-Region abgeriegelt“, teilten Mitarbeiter des Secret Service wenig später auch offiziell mit. 

Während die Menschen, die sich zum Zeitpunkt der Luftraumverletzung im Kapitol befanden, aus dem Gebäude evakuiert wurden, wurden Reporter im Weißen Haus aufgefordert den Konferenzraum nicht zu verlassen und mussten dort ausharren. Bauarbeiter, die zu diesem Zeitpunkt auf dem Gelände des Weißen Haus beschäftigt waren, mussten dieses ebenfalls für kurze Zeit verlassen. 

Ausnahmezustand in Washington D.C.: Reporter dürfen Weißes Haus nicht verlassen

CNN-Reporterin Betsy Klein, teilte knapp eine halbe Stunde nach Beginn der Abriegelung via Twitter mit, das diese nun aufgehoben sei und die Reporter das Weiße Haus wieder verlassen dürfen. Ein Sprecher des US-Verteidigungsministeriums teilt darüber hinaus mit, dass es momentan keine Hinweise gäbe, wonach das Flugzeug feindliche Absichten hatte. 

Bislang ist noch nicht bekannt, um was für einen Flugzeugtyp es sich handelt und warum der Pilot in den gesperrten Luftraum über Washington eingedrungen war. 

Auch im Zuge der Ukraine-Affäre stehen US-Präsident Donald Trump noch schwere Zeiten bevor.

Weiter Informationen folgen in Kürze.  

fd

Rubriklistenbild: © AFP / ERIC BARADAT

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach tödlichem Messerangriff: Anti-Terror-Fahnder ermitteln
Inmitten der Corona-Krise sticht ein Mann nahe Valence im Südosten Frankreichs wahllos mit einem Messer auf Menschen ein. Zwei seiner Opfer sterben. Nun haben sich …
Nach tödlichem Messerangriff: Anti-Terror-Fahnder ermitteln
Kanzleramt: Zeit mit höchsten Infektionszahlen noch vor uns
Wann könnten die Menschen zum Alltag zurückkehren? Kanzleramtsminister Helge Braun macht deutlich: Aus medizinischer Sicht steht Deutschland die größte Herausforderung …
Kanzleramt: Zeit mit höchsten Infektionszahlen noch vor uns
Chinesischer Menschenrechtsanwalt aus Haft entlassen
Drei Jahre gab es kein Lebenszeichen von Wang Quanzhang. Dann wurde der chinesische Bürgerrechtsanwalt in einem Geheimprozess verurteilt. Seine Haftzeit hat er jetzt …
Chinesischer Menschenrechtsanwalt aus Haft entlassen
Queen beschwört in der Krise britische Selbstdisziplin
Am Abend will sich die Queen in einer Ansprache an die Briten wenden. Vorab verbreitete Auszüge zeigen: Die Königin will das Volk auf eine große Herausforderung …
Queen beschwört in der Krise britische Selbstdisziplin

Kommentare