+
Manfred Weber,CSU, führt die größte Fraktion im EU-Parlament

Kritik am geplanten Einschreiten der EU

Weber: Bei Maut nicht einknicken

  • schließen

München – Trotz Bedenken der EU-Kommission und dem drohenden Vertragsverletzungsverfahren halten Bundesregierung und CSU an der Pkw-Maut fest.

Man gehe weiter fest davon aus, dass die Infrastrukturabgabe mit dem Europarecht vereinbar sei, sagte ein Regierungssprecher.

Auch aus dem EU-Parlament kommt Rückendeckung. „Ich halte das angekündigte Vorgehen der Kommission für falsch“, sagte EVP-Fraktionschef Manfred Weber unserer Zeitung. „Bundesregierung und Bundestag haben ihre Entscheidung rechtlich sauber abgewogen. Zudem wurde das Modell frühzeitig mit der Kommission diskutiert.“ Weber rät der Bundesregierung, nicht einzuknicken: „Deutschland sollte auf seine Position vertrauen und es auf ein Verfahren vor dem EuGH ankommen lassen.“

Der Vorsitzende des Verkehrsausschusses im EU-Parlament hingegen forderte Bundespräsident Joachim Gauck auf, das Gesetz zur Pkw-Maut gar nicht erst zu unterschreiben. „Dieser Irrsinn muss gestoppt werden“, sagte der Grünen-Politiker Michael Cramer der „NOZ“. Der deutsche EU-Kommissar Günther Oettinger rechnet mit einem Verfahren noch vor dem Sommer.  

cd/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alice Weidel: Wer ist ihre Partnerin Sarah Bossard?
Wer ist die Partnerin von AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel? Das ist über ihre Lebensgefährtin Sarah Bossard bekannt.
Alice Weidel: Wer ist ihre Partnerin Sarah Bossard?
US-Präsident Trump droht mit totaler Vernichtung Nordkoreas
US-Präsident Donald Trump hat am Dienstag seine mit Spannung erwartete erste Rede bei der Generaldebatte der Vereinten Nationen gehalten. Dabei schickte er harte Worte …
US-Präsident Trump droht mit totaler Vernichtung Nordkoreas
Erfolgsaussichten für Asylklagen zuletzt stark gestiegen
Der deutsche Rechtsstaat macht es möglich: Flüchtlingen, die an der Korrektheit ihres Asylbescheids zweifeln, steht der Klageweg offen. Den nutzen inzwischen immer mehr …
Erfolgsaussichten für Asylklagen zuletzt stark gestiegen
Rekord bei der Briefwahl: Warum viele Wähler daheim bleiben
In Bayern gibt es so viele Briefwähler wie nie zuvor. Besonders Ältere und treue Parteianhänger wählen lieber zuhause statt in der Wahlkabine. Langsam wird es zeitlich …
Rekord bei der Briefwahl: Warum viele Wähler daheim bleiben

Kommentare